Debakel für Schöneberg

Schöneberg. Für die Elf von Coach Ayhan Bilek kommt es in dieser Saison knüppeldick. Im Heimspiel am vergangenen Sonntag gegen Sparta Lichtenberg unterlag das Berlin-Liga-Schlusslicht 1:9 (0:4). Für Bilek bedeutete das die höchste Niederlage in seiner gesamten Trainerlaufbahn. Sein ohnehin schon verunsichertes und ersatzgeschwächtes Team war insgesamt nicht mehr als ein stets bemühter Sparringspartner. Den Ehrentreffer für die Schöneberger zum zwischenzeitlichen 1:8 erzielte Okay. Für Lichtenberg trugen sich Griesert (3), S. Demiryürek (2), Simmerl (2), Sejdic und May in die Torschützenliste ein.

Vielleicht klappt es ja am Sonntag mit dem ersten Saisonsieg, wenn Schöneberg beim Tabellendrittletzten Nordberliner SC antritt (12.30 Uhr, Kunstrasenplatz am Elchdamm).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.