Zarasizoglu findet die Lücke

Schöneberg. Es war ein Geduldsspiel: Gegen Norden-Nordwest musste der FC Internationale am vergangenen Sonntag fast eine Stunde auf einen Treffer warten. Nach dem 1:0 durch den eingewechselten Zarasizoglu war der elfte Saisonsieg des Landesligisten jedoch nur noch Formsache. Boschkow (72.) und erneut Zarasizoglu (90.) schraubten das Ergebnis später in die Höhe. In der 2. Abteilung bleibt Inter damit weiterhin auf Aufstiegskurs. Der Vorsprung auf Verfolger CFC Hertha 06 beträgt jedoch nach wie vor nur zwei Punkte. Am Sonntag 14 Uhr peilt die Mannschaft von Trainer Andreas Fricke beim Mariendorfer SV den dritten Sieg in Folge an.


Fußball-Woche / JL
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.