Kleines Ökokraftwerk liefert Strom

Schöneberg. Auf dem Bahnhof Südkreuz ist eine moderne Windkraftanlage montiert worden. Es ist Deutschlands erste auf einem Bahnhofsdach.

Mit der erzeugten Energie will die Bahn vor Ort Elektroautos und -fahrräder aufladen. Die Anlage bringt zunächst zwei Kilowatt Leistung. Bis September soll noch eine bewegliche Solarkraftanlage samt erforderlichen Speicherbatterien hinzukommen, sodass eine ganz Flotte von elektrischen Carsharing-Fahrzeugen und Leihfahrrädern mit Ökostrom aufgeladen werden kann.

Stromerzeugungsanlage, Ladestationen und Speichereinheiten bildeten zusammen mit den Fahrzeugen ein so genanntes Micro Smart Grid (MSG), ein kleines intelligentes Kraftwerk, erläutert Deutsche-Bahn-Sprecherin Kerstin Eckstein. Die Batterien der Fahrzeuge sind die mobilen Speicher. Dazu gibt es im Bahnhof eine intelligente Navigation, die die Wege zwischen Bahnsteigen, Geschäften und Parkflächen anzeigt.

Die Windkraftanlage am Bahnhof Südkreuz als "Intelligente Mobilitätsstation im internationalen Schaufenster für Elektromobilität Berlin-Brandenburg" ist eines von rund 30 Projekten des Bundesverkehrsministeriums zur Elektromobilität in der Region. Es wird über eine Laufzeit von drei Jahren gefördert.

Im April 2012 waren vier deutsche Regionen für die Forschung und Entwicklung von alternativen Antrieben ausgewählt worden. Für das Schaufensterprogramm stellt der Bund 180 Millionen Euro bereit.


Karen Noetzel / KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.