Messerangriff im U-Bahnhof

Siemensstadt. Ein junger Mann wurde am Abend des 5. April auf dem U-Bahnhof Siemensdamm von einem unbekannten Täter verletzt. Eine Passantin hatte ihn sitzend auf einer Bank gefunden und angesprochen, weil er sich ein Tuch vor den Bauch hielt. In gebrochenem Englisch erzählte der Mann, dass ihn zwei Unbekannte beim Aussteigen aus der U-Bahn nach Geld gefragt hätten. Als er dies verneinte, soll einer der mutmaßlichen Täter unvermittelt zugestochen haben. Anschließend flüchteten die Beiden. Ihr Opfer ließen sie mit einer Stichverletzung am Oberkörper zurück. Jetzt ermittelt das Raubkommissariat der Polizeidirektion 2. uk
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.