Fotoausstellung zeigt Zugezogenen den Siemensstädter Kiez

Mit einem Fest möchte die Kirchengemeinde Siemensstadt die neuen Bewohner des Ortsteils begrüßen. (Foto: Gunilla Roesler-Dalitz)

Siemensstadt. Mit einem Fest begrüßt die evangelische Kirchengemeinde Siemensstadt am 7. September von 14 bis 18 Uhr alle, die in den vergangenen Monaten nach Siemensstadt gezogen sind.

Bei der Veranstaltung am Schuckertdamm 338 haben Neu-Siemensstädter die Möglichkeit, die Christophorus-Kirche, die Gemeinde und den Kiez näher kennenzulernen. "Dieses Fest ist ein erster Probelauf, mit dem wir den Zugezogenen das Einleben im Kiez erleichtern und ihnen zeigen wollen, dass wir uns über die neuen Siemensstädter freuen", sagt Christine Pohl, Pfarrerin der Kirchengemeinde Siemensstadt. Vielleicht könne daraus ja eine Tradition werden, in die weitere Institutionen des Ortsteils mit einbezogen werden könnten.

Auf den Nachmittag haben sich Erwachsene, Kinder und Jugendliche der Gemeinde gut vorbereitet. So seien etwa mehr als 100 Fotos und 40 Bilder der Christophorus-Kirche für eine Ausstellung zur Verfügung gestellt worden. Die nehmen an einem Wettbewerb teil, bei dem um 16.30 Uhr als Preise Gutscheine für den Hochseilgarten, das Schwimmbad, Eiscafés sowie Konzertveranstaltungen vergeben werden.

Das Fest beginnt um 14 Uhr mit einem Gottesdienst, der vom Kinderchor und der Jugendband mitgestaltet wird. Von 15.15 Uhr an gibt es dann Kaffee, Kuchen und Grillwürstchen. Am Grill stehen Jugendliche, die auf die Angebote des Jugendhauses aufmerksam machen wollen. Ebenfalls von 15.15 Uhr an können Kinder im Mini Club der Gemeinde basteln und Erwachsene die Foto- und Bilderausstellung besuchen. Für Interessierte wird eine Führung durch die Christophorus-Kirche angeboten. Um 15.15 und 15.45 Uhr besteht die Möglichkeit, auf den Turm der Kirche zu steigen. Von hier aus bietet sich ein weiter Blick auf Siemensstadt. Über dessen Geschichte können am 7. September nicht nur die neuen Siemensstädter viel erfahren. "Wir hoffen, dass sich dabei Alteingesessene und Neu-Siemensstädter besser kennenlernen", sagt Pfarrerin Pohl.

Der Nachmittag endet mit einem Chorkonzert, das um 17 Uhr in der Christophorus-Kirche beginnt. Zu diesem ist der Eintritt wie zur gesamten Veranstaltung frei.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.