Musikschule erweitert ihr Angebot

Spandau. Die Musikschule Spandau an der Moritzstraße 17 erweitert ihr Angebot in der elementaren Musikerziehung. Die neuen Kurse starten im September.

Den neuen Unterrichtsnachmittag im Fachbereich elementare Musikerziehung richtet die Musikschule jetzt zusätzlich ein. Er beginnt im September, wenn die neuen Kurse für Kinder im Alter von sechs Monaten bis acht Jahren starten. Ab November soll dann noch ein weiterer Unterrichtsnachmittag das Angebot der Musikschule ergänzen. Außerdem ist für Schulkinder der ersten Klasse zum ersten Mal ein Kurs mit Trommeln geplant. Bisher gibt es für diese Altersgruppe nur Flötenkurse.

Um das erweiterte Unterrichtsangebot abzudecken, hat die Musikschule zwei neue Lehrkräfte verpflichtet. Damit bestehe im Schuljahr 2014/15 die Möglichkeit, endlich die Warteliste im Fachbereich elementare Musikerziehung abzubauen, so Fachbereichsleiter Reinhard Kautz. Spätentschlossenen könne zudem nun auch kurzfristig ein Unterrichtsplatz angeboten werden.

Das Plus an Kursen und Personal macht eine besondere Mittelzuweisung des Senats möglich, von der die Musikschule Spandau profitiert. So hatte das Abgeordnetenhaus Ende 2013 entschieden, die Fördergelder für die zwölf öffentlichen Musikschulen in Berlin zu erhöhen. Sie bekommen 2014 und 2015 zusätzlich 2,5 Millionen Euro pro Jahr.

Wer sich für Kurse in der elementaren Musikerziehung interessiert, kann sich ab sofort mit dem Büro der Musikschule in Verbindung setzen, 902 79 58 12.

Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.