Lachen ist durchaus nicht lächerlich

Das Gegenteil von Rot- oder Weiß – "Weinen" ist das viel vergnüglichere "Lachen"
Verschiedene Lebewesen haben auch verschiedene Arten von "Lachen".
Bei uns Menschen entsteht es - verbunden mit unwillkürlich verzogenen Gesichtszügen – wenn eine unterschiedlicher Art und Menge von Schallwellen durch die Stimmbänder aus dem geöffneten Mund in unregelmäßiger Lautstärke durch die Stimmbänder gepresst wird.
Das Lachen kommt bei "freuwillig gestimmten Menschen" häufiger vor, ist aber trotz der damit verbundenen Epileptik - ähnlichen Zuckungen bis heute noch gebührenfrei.
Lachen ist für manche Politiker so gefährlich, dass sie das Lachen bei uns schon mehrmals verbieten wollten. Das haben sie aber bisher noch nicht durchsetzen können, aber wer zuviel lacht kommt bei uns in die "Lachhaft". Deshalb empfehle ich diesen Menschen zum Lachen in den Keller zu gehen. Aber auch das ist nicht ungefährlich, wenn sich jemand dazu irrtümlich in "Weinkeller" geflüchtet hat.

Trotz dieser Schwierigkeiten lachen kleine Kinder ganz niedlich. So hat sich vermutlich auch die Volksmeinung gebildet "Lachen sei gesund". Das Gegenteil ist wohl richtig denn, Lachen ist sehr ansteckend. In lang andauernden Fällen kann sogar das "Lachgetriebe" beschädigt werden. Als besondere Form von Selbstmord drohen verschiedene Menschen auch an "Ich lach mich tot!" Das wird dann durch einen Scherzinfarkt verursacht.
Wer das Glück hat sich lediglich "schlapp zu lachen" sollte sich sofort nach dem "Lachanfall" ehrlich ärztlich behandeln lassen.

Wozu ist das Lachen überhaupt auf der Welt?
Einer unserer Alt-Bundeskanzler vermutet zu Unrecht wie auch viele andere Gottväter, dass hierfür die "Lachdämonen" ursächlich sind.
Stattdessen weisen Fachärzte auf den möglichen Befall von Galgenhumor hin, dann fragen die Befallenen zuerst: "Was ist grün und trägt ein Kopftuch?" Und dann antwortet ein Echo über das Handy: "Eine Gürkin!"
Als Ursache vom Lachen wird auch oft ein Witz genannt. Natürlich ist das lächerlich!
Aber dennoch gibt es Witze, meist als Sonderangebot von Alleinunterhaltern Im TV.
Aber denen ist das Lachen auch vergangen als sie selbst ausgestorben sind.

Zu Recht wird darauf hingewiesen, dass der erste Alleinunterhalter "Gottselber" war.
Als dem letztendlich langweilig wurde, weil er ja nicht einmal eine Frau zur Unterhaltung hatte, ist er einfach daran gegangen sich das "Publikum" erst einmal zu erschaffen. Weil das seine erste allein verantwortliche Tätigkeit war, hat er auch - wie später viele Nachahmer - einen Beelzebub namens Teufel erschaffen, dem er dann alle seine Fehler in die Tasche schieben konnte. So soll auch das "teuflische Grinsen" zustande gekommen sein, aus dem sich dann das Lachen entwickelte.
Don
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.