Abgeordneter will wissen, ob alle Kinder versorgt sind

Spandau. Der Spandauer Bundestagsabgeordnete Swen Schulz (SPD) startet eine Umfrage unter Spandauer Eltern. Dabei geht es um die Frage, ob ausreichend Krippen- und Kitaplätze zur Verfügung stehen.

"Das Bezirksamt sagt, dass der Rechtsanspruch auf einen Krippen- und Kitaplatz in Spandau eingelöst ist. Das ist eine gute Nachricht", sagt Schulz. "Aber ich verlasse mich nicht so gerne auf Statistiken, sondern spreche lieber direkt mit den betroffenen Eltern." Alle Eltern werden deshalb gebeten, dem Bundestagsabgeordneten mitzuteilen, ob sie für ihre Kinder einen Krippen- oder Kitaplatz gefunden haben oder eben nicht. Als Bildungsexperte der SPD-Fraktion im Bundestag will Schulz die Erfahrungen der Eltern dann Bezirksamt und Senat präsentieren und politische Schlussfolgerungen auch für seine Arbeit im Bundestag ziehen. Denn sollte der seit dem 1. August geltende gesetzliche Anspruch der Eltern auf einen Kitaplatz für unter Dreijährige in der Realität nicht umgesetzt werden, müssten Bundesregierung, Senat und Bezirksamt nachlegen, so Swen Schulz.

Eltern können an das Bürgerbüro Swen Schulz, Bismarckstraße 61 in 13585 Berlin schreiben, eine E-Mail schicken an info@swen-schulz.de oder anrufen: 36 75 70 90.

Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.