Auch Spandau 06 holt drei Punkte

Spandau. Die gesamte Hinserie blieb der 1. FC Galatasaray in der Fußball-Landesliga ohne einen einzigen Punkt. Erst zum Start der Rückrunde gab es jetzt das erste Erfolgserlebnis.

3:1 bezwang Galatasaray den 1. FC Lübars und zeigte sich in ganz anderer Verfassung als in den vergangenen 15 sieglosen Spielen. Vielleicht lag das auch am neuen Trainer Öner Cetin, der in der Winterpause Idris Turan als Coach abgelöst hat. Trotz dieses Erfolgs bleibt die Mannschaft weiter Schlusslicht und hat noch immer 13 Punkte Rückstand zum rettenden Ufer. Eine weitere Besonderheit dieser Partie: Es gab insgesamt vier Platzverweise. Einmal Gelb-Rot für Galatasaray, zwei Ampel- sowie eine rote Karte gegen Lübarser Spieler. Ebenfalls drei Punkte holte mit dem FC Spandau 06 ein weiterer Abstiegskandidat in der Landesliga. Er besiegte im Kellerduell NSCC Trabzonspor mit 1:0. Der SSC Teutonia trennte sich 1:1 vom Köpenicker SC, die Sportfreunde Kladow unterlagen Sparta Lichtenberg mit 0:3. Ausgefallen ist die Begegnung Alemannia 90-Wacker gegen den Spandauer SV.

In der Berlin-Liga verlor der SC Staaken nach einem 2:2 gegen den Berliner SC die Tabellenführung. Der SC Gatow war dagegen mit 2:1 bei TuS Makkabi erfolgreich. Ebenfalls eine Niederlage - 0:3 beim 1. FC Schöneberg - gab es für Bezirksliga-Spitzenreiter SC Staaken II. Trotzdem bleibt die zweite Mannschaft des SC weiter auf Platz eins mit auch jetzt noch neun Punkten Vorsprung. Schwarz-Weiß Spandau unterlag dagegen Viktoria 89 II mit 1:2. Das Spiel der Spandauer Kickers gegen den Wartenberger SV wurde auf den 17. Februar verlegt.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden