Fledermausfest am 21. und 22. September auf der Spandauer Zitadelle

Auf dem Fest gibt es neben den possierlichen Fledertieren auch jede Menge Shows zu sehen. (Foto: Carnica Spectaculi)

Spandau. Die Zitadelle Spandau bietet mit ihren Gewölben einen idealen Lebensraum für Fledermäuse. Im Fledermauskeller mit Schaugehegen tummeln sich rund 200 der kleinen "Vampire". Auf der historischen Festung gibt es regelmäßig Führungen - und am 21. und 22. September wieder ein Fledermausfest.

"Vampi 2013" ist ein Fest für die ganze Familie. So gibt es sowohl Fachvorträge zu den Säugetieren als auch Spaß und Unterhaltung für Groß und Klein. Am Sonnabend um 14 Uhr referiert Jörg Harder im Gothischen Saal über "Abendsegler mit Quartierproblemen". Weitere Vorträge folgen um 15 Uhr ("Fledermäuse in Berlin, unsere nächtlichen Freunde"), 16 Uhr ("Geschichte Fledermausschutz/-Forschung") und 17 Uhr ("Erforschung von Fledermausquartieren in Brandenburg"). Parallel dazu gibt es Theater mit den "Schmierenkomödianten" auf der Bühne ab 14 Uhr, um 15 Uhr schwebt "Ashra" über den Festplatz. Und um 16 Uhr spielen die "Sandsacks" Irish-Folk-Musik. Auch am Abend geht es unterhaltsam weiter: Unter anderem gibt es um 18 Uhr "Gaukeley & Spiel" mit "Ashra" auf dem Trapez und um 19 Uhr einen Laternenumzug. Um 23 Uhr können Besucher eine Feuershow bestaunen. Am Sonntag haben sie wieder die Möglichkeit, Fachvorträge zu hören und sich bei Musik, Theater, Akrobatik und Shows zu amüsieren. Und auch dieser Gast fehlt beim Fledermausfest nicht: Dracula soll durch die Gewölbe spuken.

Für das leibliche Wohl ist mit Garküchen und Tavernen, Deftiges vom Bräter und Fladenbrot gesorgt. Zu trinken gibt es Gerstenbräu, Met, Kirschbier, Honigbier und Vampirbrause. Süßes Naschwerk ist auch im Angebot.

Kinder können Ponyreiten und Bogenschießen, an einem Laternenumzug teilnehmen, basteln, Märchen lauschen und bei einer Fledermausolympiade mitmachen. Es gibt außerdem Spielstände und eine Hüpfburg.

"Vampi 2013" findet am 21. und 22. September auf der Zitadelle, Am Juliusturm 64, statt. Marktzeiten am Sonnabend sind von 10 bis 24 Uhr und am Sonntag von 10 bis 20 Uhr. Der Eintritt kostet zehn Euro, Auszubildende und Studenten zahlen sieben, Kinder und Jugendliche von sechs bis 16 Jahre fünf Euro. Im Eintrittspreis ist der Besuch aller Museen und Ausstellungen auf der Zitadelle enthalten, auch eine Turmbesteigung ist inklusive.


Möchten Sie Karten für das Fledermausfest gewinnen? Dann klicken Sie hier und tragen Sie als Lösungswort "Vampir" ein. Unter allen Teilnehmern werden zehnmal zwei Eintrittskarten verlost. Teilnahmeschluss ist der 15. September 2013.
Weitere Informationen und das ganze Programm gibt es auf www.carnica-spectaculi.de.

Sandra Barth / sb
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.