Gemälde wird für Vereine versteigert

Spandau. Besucher können vom 20. bis 22. Dezember in den Spandau Arcaden, Klosterstraße 3, dazu beitragen, ein einmaliges Gemälde entstehen zu lassen. Mit ihrem Handabdruck auf einer fünfmal 1,70 Meter großen Leinwand sorgen sie dafür, dass ein Bild entsteht.

Tausende Handabdrücke sollen in einem abstrakten Kunstwerk voller Emotionen, Zusammenhalt und sozialem Engagement verschmelzen. Entstehen wird damit ein Kunstwerk, mit dem drei gemeinnützige Vereine gefördert werden. Denn für jeden Handabdruck spenden Partner des in Gründung befindlichen Vereins "Hände Spende" einen Euro.

Das fertige Gemälde wird auf www.haende-spende.de dann für den sozialen Zweck versteigert. Das aus der Aktion eingenommene Geld geht ausschließlich an die Vereine "Raum für Kinderträume", "Rote Nasen" und "Straßenkinder". Wer keine Zeit hat, am vierten Adventswochenende in den Spandau Arcaden vorbeizukommen, kann seinen virtuellen Handabdruck auch unter www.haende-spende.de abgeben. Darüber hinaus kann man sich auch mit einer Spende beteiligen.

Die Idee zu der Aktion entstand Mitte Oktober. Nico Thimm aus dem Vorstand des Vereins fand in der Geschäftsführung der Spandau Arcaden und deren Betreiber mfi Unterstützer, die sofort bereit waren, das Einkaufszentrum als Ort für die Aktion zur Verfügung zu stellen. Neben weiteren Sponsoren spendete mfi zudem Geld für die Aktion.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.