Großer Puppen- und Bärenmarkt am 16. September

Bis ins Detail naturgetreu: Wie ein echtes Mädchen sieht diese Puppe aus. Viele davon werden auf der Zitadelle gezeigt. (Foto: privat)

Spandau. Im Gotischen Saal der Zitadelle, Am Juliusturm 64, gibt es auch in diesem Jahr wieder den beliebten Puppen- und Bärenmarkt. Am Sonntag, 16. September, werden Puppen und Teddybären aus zwei Jahrhunderten präsentiert.

Mit dabei sind auch die sogenannten Rebornbabies. Sie werden in liebevoller Handarbeit hergestellt und sehen äußert echt aus. Zwei Puppen- und Bärenkliniken versorgen Wunden, also Beschädigungen, die über die Jahre entstanden sind. Wer eine besondere Puppe besitzt, kann ihren Wert schätzen und ihre Herkunft bestimmen lassen. Zubehör für Puppen und Bären sowie Miniaturen für das Puppenhaus ergänzen das Angebot. Zwei Puppenschneider aus der Schweiz bringen die Mode für die "schicke Puppe" mit.Der Markt geht von 10 bis 16 Uhr. Der Eintritt kostet fünf Euro, Kinder haben freien Eintritt.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden