Im Bezirk können 2014 neun Schulen saniert werden

Spandau. Rund 3,1 Millionen Euro fließen im neuen Jahr aus dem Schulanlagen-Sanierungsprogramm des Senats in Spandauer Schulen. Auf der Liste stehen zwar weniger Projekte als 2013. Es sind aber größere Maßnahmen geplant.

Neun Schulen sollen über das Förderprogramm im neuen Jahr saniert werden. Geplant sind insgesamt neun größere Projekte - von der Dach- und Schulhofsanierung bis hin zu Akustikmaßnahmen und dem Bau neuer Sanitäranlagen. An 44 Schulen starten kleinere Maßnahmen für 7000 Euro pro Einrichtung. Die Grundschulen Astrid-Lindgren und Askanier bekommen neue Schulhöfe. Dort gehen die im vergangenen Jahr begonnenen Bauarbeiten weiter. Die Astrid-Lindgren-Grundschule soll zudem eine bessere Akustik erhalten. Der sechste und siebte Bauabschnitt an der Bertolt-Brecht-Oberschule umfasst die Dachsanierung. Neue Sanitäranlagen bekommen die Schule am Gartenfeld, die Grundschule am Eichenwald, die Schule an der Jungfernheide, die Grundschule im Beerwinkel und die Schule an der Haveldüne.

Im Jahr 2013 wurden noch 25 Baumaßnahmen an insgesamt 17 Schulen im gesamten Bezirk realisiert. Dafür kamen knapp 4,3 Millionen Euro aus dem Förderprogramm des Senats. Größere Schulsanierungsprojekte oder Neubauten sind über das Investitionsprogramm des Bezirks bis 2017 geplant.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.