Juristerei mit einem Augenzwinkern

Spandau. Das "Richterkabinett" tritt am Sonnabend, 15. März, im Paul-Schneider-Nachbarschaftshaus, Schönwalder Straße 23, auf.

Zehn Richterinnen, Richter und Staatsanwälte aus allen Teilen Deutschlands vermitteln den Besuchern kabarettistisch die Welt der Justiz. Im Vordergrund stehen dabei nicht nur trockene Manifeste und Abhandlungen, sondern auch jede Menge Satire und Spielfreude. Was die Richter und Staatsanwälte sagen, singen oder schreiben, verantworten sie selbst. Damit die juristische Materie für die Zuschauer verständlich bleibt, bedient sich das Richterkabinett einer Sachverständigen - der Theaterregisseurin Inken Kautter. So kommt Bedrohliches, Verrücktes, Boshaftes, Lächerliches und Ernstes ebenso auf die Bühne wie Menschliches und Unmenschliches, Hohles und Bedrückendes.

Der Vorhang für den augenzwinkernden Blick in die Juristerei hebt sich um 20 Uhr. Einlass ist ab 19 Uhr. Karten kosten 15, ermäßigt 13 Euro und können unter www.richterkabarett.de bestellt werden.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.