Radfahrer ohne Sattel

Spandau.Ein fehlender Sattel hat am 6. April einen mutmaßlichen Fahrraddieb verraten. Gegen 19.35 Uhr bemerkten Zivilfahnder den sattellosen Radler an der Seegefelder Straße, Ecke Borkzeile und hielten ihn an. Der 24-Jährige gab an, das Rad kurz zuvor auf dem Gehweg liegend gefunden zu haben. Er konnte sich nicht ausweisen und machte falsche Angaben zu seiner Person. Bei der Befragung wurde der Tatverdächtige zunehmend ausfallend und aggressiv. Er schlug einem Beamten mit der Faust ins Gesicht. Der Mann wurde festgenommen und zu einer Gefangenensammelstelle gebracht, wo eine erkennungsdienstliche Behandlung seinen wahren Namen ans Licht brachte. Wie sich herausstellte, bestand gegen ihn ein offener Vorführungsbefehl. Dabei handelt es sich um eine gerichtliche Anordnung zum Erzwingen des Erscheinens eines Angeklagten oder Zeugen zu einem Termin. Nachdem der 24-Jährige die Geldstrafe wegen des offenen Vorführungsbefehls bezahlt hatte, wurde er auf freien Fuß gesetzt.
Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden