Siemens-Oberschüler spendeten für Suppenküche

Die Schüler packten in der Suppenküche selbst mit an und bereiteten Mahlzeiten vor: Hier schmieren Olivia und Alper Stullen. (Foto: Siemens-Oberschule)

Spandau. Über 600 Euro und zwei Lebensmittelpakete konnte sich jetzt die Suppenküche der St. Marien Kirche, Galenstraße 39, freuen. Die Spende kam von Schülern der Carl-Friedrich-von-Siemens-Oberschule.

Zwei gefüllte Kartons brachten die Schüler am 8. Mai in die Suppenküche. Darin fanden sich Kaffee, Milch, Bockwürste, Senf, Spülmittel und Schwämme. Außerdem gab es einen Scheck über 600 Euro. Das Geld kam beim Schulweihnachtsmarkt zusammen, den die Siemens-Oberschule jeden Winter für karitative Zwecke organisiert. "Diesmal haben sich die Schüler dafür entschieden, den Erlös der Suppenküche der katholischen Kirchengemeinde zu spenden", berichtete Claudia Kremer, stellvertretende Schulleiterin. Dort war die Freude über die Gabe groß. "Die Suppenküche finanziert sich ausschließlich aus Sach- und Geldspenden und ist daher auf diese Mithilfe angewiesen", sagte Hartmut Wisniewski vom Vorstand der Kirchengemeinde. Mit den 600 Euro könnten nun Lebensmittel für etwa einen Monat eingekauft werden.

Nur die Spende abzugeben, war den Schülern aber nicht genug. Sie packten in der Suppenküche selbst mit an, bereiteten die Mahlzeiten vor, deckten die Tische und halfen bei der Essensausgabe. Dreimal in der Woche werden in der Suppenküche zwischen 50 und 90 warme Mahlzeiten an hilfsbedürftige Menschen ausgegeben. Zu den Stammgästen zählen Spandauer mit schmalem Einkommen und Wohnungslose. Weil der Bedarf stetig steigt, sucht die Suppenküche immer wieder neue Helfer. Momentan kochen 25 Ehrenamtliche abwechselnd.

Wer ihre Arbeit unterstützen will, kann sich in der katholischen Kirchengemeinde unter 332 61 67 melden.

Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.