Spandau 06 und Galatasaray im Abstiegskampf

Spandau. Der FC Spandau 06 und Galatasaray Spandau sind in der Fußball-Landesliga derzeit eine leichte Beute für ihre Gegner.

Spandau 06 verlor am vergangenen Sonntag 0:3 bei NSC C. Trabzonspor und hat nach vier Spieltagen lediglich dreimal getroffen, aber bereits 20 Gegentore kassiert. Das bedeutet in der 1. Landesliga-Staffel aktuell den vorletzten Platz. Noch schlechter läuft es für Schlusslicht Galatasaray in der zweiten Landesliga-Abteilung. 28 Treffer hat sich diese Mannschaft bisher eingefangen und nur sechs geschossen. Zuletzt hielt sich der 1. FC Lübars mit einem 7:1-Sieg an Galatasaray schadlos.

Ganz anders dagegen der Auftritt von Spitzenreiter Spandauer SV: dessen Tormaschine stand auch beim 5:0 gegen Alemannia 90-Wacker nicht still. 31 Buden in vier Spielen, das riecht nach einem neuen Rekord. 18 davon gehen allein auf das Konto von Mehmet Aydin, der zuletzt zweimal traf.

Auch der SSC Teutonia kam in der Landesliga mit 0:3 beim Köpenicker SC unter die Räder, während sich die Sportfreunde Kladow als Minimalisten betätigten und 0:0 bei Sparta Lichtenberg spielten. 2:3 musste sich der SC Gatow in der Berlin-Liga Stern 1900 geschlagen geben, während der SC Staaken beim 2:2 gegen Tennis Borussia einen Punkt ergatterte.

Für Furore sorgt die zweite Mannschaft der Staakener in der Bezirksliga. Sie führt ohne Punktverlust die Tabelle an. Auch der 1. FC Schöneberg hatte beim 5:0-Sieg keine Chance. Erster Verfolger sind die Spandauer Kickers, die mit 6:2 beim Wartenberger SV ebenfalls einen Kantersieg landeten. Aufsteiger Schwarz-Weiß Spandau findet sich dagegen auf den unteren Tabellenrängen. Allerdings konnten die Schwarz-Weißen durch ein 1:1 bei Viktoria 89 II erst einmal die Abstiegsplätze verlassen.


Thomas Frey / tf
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden