Spandauer Ehepaar tauscht zum dritten Mal die Eheringe

Vergewissern sich ihrer Liebe immer wieder: Roswitha und Hans-Joachim Günther. (Foto: Kiefert)

Spandau. Sie haben "Ja" gesagt: Roswitha Günther und ihr Hans-Joachim haben sich nach 50 Ehejahren erneut die Treue versprochen. In der St. Nikolai-Kirche auf dem Reformationsplatz in der Altstadt tauschten sie jetzt die Ringe - zum dritten Mal.

Verheiratet sind die beiden bereits seit 1963. Auch damals schon traute sie ein Pfarrer in der Nikolai-Kirche. 25 Jahre später - zu ihrer Silberhochzeit - wiederholten die gelernte Friseurin und der Klavierspieler ihr Ehegelöbnis vor dem Traualtar und nun, zu ihrer Goldenen Hochzeit, ein drittes Mal. "Wir haben ein tiefes Bedürfnis, uns immer wieder die Liebe zu versprechen", sagte Roswitha Günther. Sie und ihr Mann seien sehr religiös und hätten die Worte "Wollt Ihr Euch lieben und ehren, bis dass der Tod Euch scheidet" immer ernst genommen. In diesem Sinne ist die Zeremonie für die Günthers mehr als nur ein Symbol. "Durch den Tausch der Ringe festigen wir unser Bündnis, denn die Ehe ist uns wichtig", erklärte die 69-Jährige. Viele Menschen wüssten gar nicht, dass ein "Nachtrauen" in der Kirche überhaupt möglich ist. Das findet Roswitha bedauerlich.

Ihren Hans-Joachim, der heute 71 Jahre alt ist, lernte sie in ihrem Spandauer Friseursalon kennen. Sie suchte ein männliches Modell zum Haareschneiden. Und er, damals noch Student der Architektur, wollte sich ein wenig Geld dazu verdienen. Beim Haarschnitt blieb es aber nicht. Die tiefbraunen Augen von Roswitha hatten es dem Studenten sofort angetan. Ihr wiederum gefiel seine liebenswerte und offene Art. Die beiden verliebten sich, heirateten und bekamen zwei Töchter, die inzwischen erwachsen sind.

In der Zitadellenstadt lebt das Paar auch heute noch. Roswitha, die sich fürs Theater begeistert, war fast 20 Jahre lang im Spandauer Theater Varianta aktiv. Heute moderiert sie mit ihrem Mann die Fernsehshow "Bei Pfeiffers ist Ball" - eine Tanzveranstaltung für Erwachsene. Zu sehen ist die Sendung sonntags um 15 Uhr bei "Alex Berlin". Auch andere sind auf Roswitha Günther aufmerksam geworden. Beim Filmfestival "Black International Cinema" vom 8. bis 12. Mai im Rathaus Schöneberg zeigt ein Porträt die Spandauerin und ihr Engagement fürs Theater. Produzent ist der US-Amerikaner Donald Muldrow Griffith.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden