Tödlicher Arbeitsunfall

Spandau. Bei Betonarbeiten im Heizkraftwerk der Berliner Stadtreinigungsbetriebe an der Freiheit verunglückte am Nachmittag des 9. Oktober ein 49 Jahre alter Bauarbeiter tödlich. Nach ersten Ermittlungen der Polizei und des Landesamts für Arbeitsschutz, Gesundheitsschutz und technische Sicherheit (LAGetSi) stürzte der Mann von einer etwa zwei Meter hohen Leiter. Der Bauarbeiter kam so unglücklich auf, dass er eine stark blutende Kopfwunde erlitt. Zwei Arbeitskollegen versuchten noch vergeblich, den Mann zu reanimieren.


Michael Uhde / Ud
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.