Wasserretter wollen gestohlenen Bootsmotor ersetzen

Spandau. Das Brauhaus Spandau feierte im Dezember Jubiläum und spendete die Einnahmen jetzt an die Spandauer Wasserretter. Der DLRG war im November ein Bootsmotor gestohlen worden.

Das Brauhaus Spandau hat jetzt sein Versprechen eingelöst und der DRLG Spandau 600 Euro gespendet. Das Geld stammt aus der Feier zum 20. Jubiläum des Brauhauses an der Neuendorfer Straße 1. Sämtliche Gäste konnten zur Geburtstagsrunde am 1. Dezember 2014 wie vor 20 Jahren in deutscher Mark bezahlen. So kamen 1200 DM zusammen, die, großzügig aufgerundet, am Ende 600 Euro ergaben.

Der symbolische Spendenscheck wurde am 16. Januar an die Wasserretter übergeben. Die DLRG braucht das Geld dringend für einen neuen Motor ihres Rettungsbootes "Reiher". Unbekannte hatten den Motor in einer Novembernacht von der Wasserrettungsstation Hakenfelde gestohlen und einen Schaden in Gesamthöhe von rund 15.000 Euro angerichtet (wir berichteten).

"Wir sind sehr gerührt und freuen uns über die Unterstützung", sagt Malte Senska, Sprecher der DLRG-Spandau. Dank der Versicherungssumme und weiterer Spenden haben die Wasserretter mittlerweile die Hälfte der Schadenssumme zusammen. Malte Senska rechnet darum fest damit, bald einen neuen Motor anschaffen zu können.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.