Auch Schulen beteiligen sich beim Aktionstag

Steglitz. Am Sonnabend, 15. September, heißt es wieder "Berlin räumt auf". An diesem Aktionstag nehmen die Berliner selber Besen und Harken in die Hand und putzen Plätze und Grünanlagen in ihrem Kiez.

Sauber gemacht wird auch auf dem Hermann-Ehlers-Platz und im Braune-Park an der Schwartzschen Villa. Der Runde Tisch vom Hermann-Ehlers-Platz und das DRK Südwest rufen die Nutzer des Platzes und der Grünanlage auf, sich der Aktion am Sonnabend von 17 bis 19 Uhr anzuschließen. Die Ausrüstung wird von der BSR bereitgestellt, wer will kann eigene Geräte mitbringen. Treffpunkt und Start der Aktion ist um 17 Uhr am Brunnen auf dem Ehlers-Platz. An dem Aktionstag, der zum zweiten Mal in Berlin stattfindet und von der Berliner Woche unterstützt wird, beteiligen sich in Steglitz auch zahlreiche Einrichtungen. Unter anderem haben sich die Schüler des Hermann-Ehlers-Gymnasiums vorgenommen, ihren Schulhof flott zu machen.

Die Grundschüler der Sachsenwald-Schule machen eine Woche lang sauber: Bis zum Freitag wollen die Kinder nicht nur den Bereich vor ihrer Schule putzen, sie werden auch am Lauenburger Platz, in den Straßen ihres Schulkiezes und im Stadtpark Steglitz für Sauberkeit sorgen. Rund 400 Mädchen und Jungen sind in Sachen Aufräumen im Einsatz.

Wer sich an Putzaktionen beteiligen möchte oder selbst eine starten möchte, kann sich im Internet auf www.wir-berlin.org informieren oder seine Aktion eintragen.

Karla Menge / KM
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden