Stern macht acht Stück

Steglitz. Wenn Hürtürkel spielt, gibt es viele Tore zu sehen. Vom Gegner. Das war auch diesmal so. Stern 1900 schoss das Schlusslicht (das beim Anpfiff nur zehn Mann auf dem Platz hatte) locker mit 8:0 (5:0) ab – und ließ dabei noch einige gute Gelegenheiten liegen. Freyer erzielte die frühe Führung. Fischer, Planja und Önal legten bis zur Pause nach, dazu kam ein Eigentor von Orbay. Wieder Önal, erneut Planja und schließlich Önal zum dritten sorgten für weitere Tore. Das 8:0 war ein Handelfmeter, Gürkan musste deswegen mit Rot runter.

Am Sonntag trifft Stern in der Kreuznacher Straße auf den BSV Al-Dersimspor (12.45 Uhr).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.