Südwest dreht das Spiel

Steglitz. Mit dem verdienten 3:1 (0:1)-Erfolg am vergangenen Sonnabend über die Reserve des Berliner AK festigte der SSC Südwest seinen 4. Tabellenplatz in der Landesliga (2. Abteilung). Die Weddinger gingen zwar durch Celik (42.) in Führung, doch im zweiten Abschnitt übernahmen die Steglitzer das Kommando und kamen durch Tore von Aslan (55.), Engin (72.) und S. Schrade in der Nachspielzeit noch zu einem überzeugenden Erfolg. Beim Sieger zeigte neben dem Torschützen Engin noch der einstige Regionalliga-Spieler Ahmetcik eine starke Leistung.

Südwest muss am kommenden Sonnabend in der 2. Hauptrunde des Berliner Pokals beim Friedrichshagener SV antreten. Beginn auf der Anlage in Friedrichshagen ist um 14.30.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.