Fünf Goldschmiedegenerationen: Goldener Meisterbrief für Gerald Denner

Dreimal Grund zum Feiern: Andrea Nicola Grimm, Gerald Denner und die Gratulanten Uwe Brockhausen und Maren Foryta. (Foto: Privat)
Berlin: Goldschmiede Denner |

Tegel. Gleich dreifach Ehre für den Tegeler Goldschmied Gerald Denner: Goldener Meisterbrief zum 50-jährigen Meisterjubiläum, 115 Jahre Firmentradition und fünftes Meisterjubiläum von Enkelin Andrea Nicola Grimm.

Zur Übergabe des Goldenen Meisterbriefes durch die Obermeisterin der Gold- und Silberschmiedeinnung Maren Foryta an den Altmeister Gerald Denner anlässlich seines 50. Meisterjubiläums hat Wirtschaftsstadtrat Uwe Brockhausen (SPD) die Goldschmiede Denner, Brunowstraße 51, besucht. Dort konnte zugleich das 115-jährige Firmenjubiläum sowie das fünfjährige Meisterjubiläum von Andrea Nicola Grimm gefeiert werden.

Die Goldschmiede Denner besteht in fünfter Generation. Stadtrat Brockhausen gratuliert herzlich: „Es ist schön, einen solchen traditionellen Handwerksbetrieb im Bezirk zu haben. Ich bedanke mich bei dieser Gelegenheit nochmals für das langjährige Engagement der Goldschmiede Denner für unseren Bezirk Reinickendorf.“

Bis zum nächsten Jubiläum weitermachen

Der mittlerweile 84-jährige Gerald Denner hat sein Handwerk wie Vater und Großvater in Erfurt erlernt. Der Liebe wegen zog es ihn nach dem Zweiten Weltkrieg nach Berlin. Das Geschäft führte er mit Ehefrau Helga, bis Tochter Dagmar und Schwiegersohn Michael Grimm übernahmen. Und auch Michael Grimm steht zur Tradition. Der 65-Jährige will das Geschäft auf alle Fälle noch bis zum 120-jährigen Firmenbestehen in fünf Jahren führen.

Das Geschäft mit großem Werkstattanteil hat auch Gerald Denners Enkelin Andrea Nicola Grimm geprägt. Nach der Goldschmiede-Ausbildung hat sie sich zur Restauratorin im Gold- und Silberschmiedehandwerk qualifiziert. Sie ist in der Stiftung Deutsches Technikmuseum tätig, und kümmert sich dort um die Dokumentation und das Bewahren der Schmuckproduktion aus Manufakturen. CS
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.