Gefährliches Gespräch

Berlin: Flughafen Tempelhof | Tempelhof. Der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamts ermittelt wegen eines Vorfalls, der sich in der Flüchtlingsunterkunft auf dem ehemaligen Flughafen ereignet haben soll. Ein Bewohner der Unterkunft will gehört haben, dass sich mindestens zwei weitere Bewohner darüber unterhalten haben sollen, wie man mehrere christliche Iraner, die ebenfalls in der Unterkunft leben, töten könne. Ein mutmaßlicher Beteiligter dieses Gesprächs konnte ermittelt werden. Es handelt sich dabei um einen 19-Jährigen aus Afghanistan. Die Ermittlungen dauern an. HDK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.