Flüchtlingsheim braucht neuen Betreiber

Berlin: Flüchtlingsheim Colditzstraße |

Tempelhof. Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) begrüßt die Entscheidung von Sozialsenator Mario Czaja (CDU), dem Flüchtlingsheimbetreiber PeWoBe zu kündigen. Er betreibt auch die Unterkunft in der Colditzstraße.

Es gab es „immer wieder Missstände, die dem Senat seit Oktober letzten Jahres stetig mitgeteilt wurden“, so Schöttler. Beispielsweise kam es zu „schwerwiegenden Problemen mit der früheren Wachschutzfirma und es gab gravierende Mängel bei der Essensversorgung“. Außerdem soll professionellen und ehrenamtlichen Unterstützern immer wieder der Zugang zur Einrichtung verwehrt worden sein.

„Ein ständiger Wechsel der Heimleitungen und fortdauernde Unterbesetzung des Personals machten einen gelingende Zusammenarbeit und die Installation von Unterstützungsangeboten nahezu unmöglich“, klagt die Bürgermeisterin und wünscht sich, „dass nun zügig ein neuer Betreiber für die Unterkunft gefunden wird und die geflüchteten Menschen vor Ort schnell die nötige angemessene Unterstützung erhalten können“. HDK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.