Frank Beiersdorff

Eintrittspreise zur IGA 2017: Die Linke und Piraten fordern mehr Rabatte

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 01.11.2015 | 279 mal gelesen

Marzahn-Hellersdorf. Die Fraktionen der Linken und der Piraten üben Kritik an den Preisen zur IGA 2017. Die Parteien wollen mehr Rabatte, für Schüler, Studenten, Asylbewerber und für Bürger aus Marzahn-Hellersdorf. Eine Tageskarte auf der IGA soll 20 Euro kosten. Für Arbeitslose, Studenten, Lehrlinge und Schwerbeschädigte gibt es einen Rabatt von zwei Euro. Inhaber des Berlinpasses, also Sozialhilfeempfänger, bezahlen für...

1 Bild

Ausfälle bei den Tramlinien M6 und 18 häufen sich

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 02.07.2015 | 997 mal gelesen

Marzahn-Hellersdorf. Die BVG macht in jüngster Zeit mit positiven Schlagzeilen auf sich aufmerksam. Doch hinter den Kulissen häufen sich bislang verschwiegene Probleme bei der Tram. Die BVG liefert nach langen Jahren wieder schwarze Zahlen und sie will das Liniennetz der Straßenbahn in die Westbezirke ausweiten. Das sind zwei von einer Reihe von positiven Nachrichten, mit denen die BVG in den zurückliegenden Wochen ihr...

IGA-Spaziergang zum Wuhleteich

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 05.03.2015 | 137 mal gelesen

Hellersdorf. Frank Beiersdorff, umweltpolitischer Sprecher der Linken im Bezirk, lädt am Montag, 16. März, um 14.30 Uhr zu einem IGA-Spaziergang ein. Die Bauvorhaben am Wuhleteich und im Wuhletal stehen dabei im Mittelpunkt. Angele Schonert vom Naturschutzbund (Nabu) erläutert dabei die Vorhaben aus Sicht des Naturschutzes. Treffpunkt ist am U-Bahnhof Neue Grottkauer Straße/Ausgang Richtung Neue Grottkauer Straße. Harald...

2 Bilder

Bezirksverordnete fordern Reaktion des CDU-Stadtrats

Harald Ritter
Harald Ritter | Mahlsdorf | am 14.11.2014 | 58 mal gelesen

Mahlsdorf. Die Verkehrsprobleme in der Hönower Straße sind nach wie vor nicht gelöst. Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) verlangt vom Bezirksamt, sich endlich öffentlich mit dem Verkehrskonzept der Akteursrunde Mahlsdorf auseinanderzusetzen.Die Akteursrunde ist ein Gremium aus Anwohnern, Gewerbetreibenden und Grundstückseigentümern in der Hönower Straße. Sie legte im vergangenen Jahr ein Verkehrskonzept für das...

1 Bild

Verbotene Sommerrodungen strenger ahnden

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 11.09.2014 | 59 mal gelesen

Marzahn-Hellersdorf. Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hat im Sommer 2013 den Schutz von nistenden Tieren erhöht. Seither darf praktisch kein Baum gefällt und kein Strauch oder Ast zurückgeschnitten werden. Die Linke wirft nun dem Bezirksamt vor, Verstöße nicht konsequent zu verfolgen.In diesem Sommer galt erstmals dieses verschärfte Verbot von Sommerrodungen. Kein Vogel oder ein anderes in Bäumen oder Büschen...