Herberge

3 Bilder

Die Welt zu Gast auf dem Sofa: Für Besucher des Deutschen Evangelischen Kirchentages werden Privatquartiere gesucht

Karolina Wrobel
Karolina Wrobel | Lichtenberg | am 24.03.2017 | 43 mal gelesen

Lichtenberg. Vom 24. bis zum 28. Mai findet der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag in Berlin statt. Unter dem Motto „Ham´Se noch wat frei?“ suchen die Organisatoren noch private Quartiere für die Besucher.„Auch ich habe schon mal Gastfreundschaft in der Fremde genossen – das war vor einigen Jahren in Uganda“, erzählt Irene Jacobsen. „Man muss nicht viel Platz haben, um Menschen wie Freunde beherbergen zu können“, weiß die...

Herberge gesucht: Evangelischer Kirchentag benötigt Privatquartiere

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 11.01.2017 | 53 mal gelesen

Moabit. Für Ältere, Mitwirkende und Familien mit Kindern sucht die evangelische Kirchengemeinde Tiergarten Privatquartiere während des diesjährigen Kirchentags in Berlin, Potsdam und Umgebung. Die Veranstalter erwarten rund 140.000 Besucher, 60.000 Gäste können in Gemeinschaftsunterkünften in Schulen untergebracht werden. Insgesamt 15.000 private Schlafplätze werden gesucht. Wer einen Kirchentagsgast in der Zeit vom 23. bis...

1 Bild

Treffen der Wandergesellen: Tradition geht auf das Jahr 1056 zurück

Christian Schindler
Christian Schindler | Haselhorst | am 02.05.2016 | 1068 mal gelesen

Berlin: Rathaus Spandau | Spandau. Mehr als 200 Wandergesellen aus aller Welt versammeln sich am 6. Mai um 11.45 Uhr auf dem Rathaus-Vorplatz, wo sie von Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) empfangen werden.Einmal im Jahr treffen sich der Wandergesellen des Bauhauptgewerbes zum Himmelfahrtstreffen. In diesem Jahr ist es Berlin, wo die Zunft der rechtschaffen fremden Zimmerer zu Berlin-Spandau die Organisation übernommen hat.Dazu Helmut Kleebank: „Mit...

1 Bild

Zu Besuch auf der Wasserburg Egeln in Sachsen-Anhalt

Michael Vogt
Michael Vogt | Mitte | am 27.06.2014 | 52 mal gelesen

Egeln: Wasserburg Egeln | Das Mittelalter lässt grüßen: Die Spuren der Wasserburg Egeln führen zurück bis ins Jahr 941. Damals schenkte König Otto I. urkundlich den in der fruchtbaren Bode-Niederung gelegenen Ort Osteregulun einem gewissen Siegfried, dem Sohn des Markgrafen Gero.Erwähnung in dieser Urkunde fand auch ein Kastell, das zum Schutz der Furt durch den Bodefluss diente. Dort trafen die Heerstraßen aus Erfurt, Quedlinburg und Goslar zusammen...