Bodenständige Verwirklichung

Berlin: Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung | Tiergarten. Eine Kabinettausstellung im Bauhaus-Archiv/Museum für Gestaltung, Klingelhöfer Straße 14, beschäftigt sich mit der 1923 von Fritz Wichert gegründeten Frankfurter Kunstschule als „bodenständige Verwirklichung des Bauhaus“. Der Unterricht orientierte sich stark an der Praxis. In ihren Werkstätten entstanden zahlreiche Entwürfe und Werke, die unmittelbar im Zusammenhang mit dem heute als „Das Neue Frankfurt“ bekannte Stadtplanungsprogramm standen. In der kleinen Schau in Tiergarten wird bis zum 27. Februar anhand ausgewählter Objekte aus den Beständen des Bauhaus-Archivs das Wirken der Kunstschule am Main und ihre Beziehung zum Bauhaus in Weimar beleuchtet. Einige der präsentierten Objekte sind erstmals öffentlich zu sehen. Das Bauhaus-Archiv ist mittwochs bis montags von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Karten zwischen vier und acht Euro gibt es an der Museumskasse. Weitere Informationen auf www.bauhaus.de. KEN
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.