Spektakulärer Erwerb

Berlin: Kupferstichkabinett | Tiergarten. Bei der Wiederentdeckung Sandro Botticellis im 19. Jahrhundert spielte das Berliner Kupferstichkabinett eine herausragende Rolle. Ihm gelang der spektakuläre Erwerb der Zeichnungen des italienischen Renaissancekünstlers zu Dantes "Göttlicher Komödie" aus der Sammlung des schottischen Herzogs Hamilton. In der Begleitausstellung „Der Botticelli-Coup“ zur großen Botticelli-Schau in der Gemäldegalerie zeichnet das Kupferstichkabinett am Matthäikirchplatz die aufregenden Umstände des Ankaufs nach. Zu sehen sind sonst selten gezeigte Zeichnungen Botticellis sowie einige der prachtvollen Handschriften aus der Hamilton-Sammlung. Sie gehören zu den schönsten und bedeutendsten Werken der Buchmalerei. Geöffnet ist bis 24. Januar dienstags bis freitags von 10 bis 18 Uhr, sonnabends und sonntags von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet sechs, ermäßigt drei Euro. KEN
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.