Berlins letzter Braunbär Siddy zieht nach Wuppertal

Berlins letzter Braunbär, Rentnerdame Siddy, lebt jetzt im Zoo Wuppertal. (Foto: Zoo Berlin)
Berlin: Zoologischer Garten Berlin |

Tiergarten. In Berlin lebt jetzt kein einziger Braunbär mehr. Nach dem Tod der letzten Stadtbärin Schnute im Bärenzwinger im Köllnischen Park vergangenen Oktober hat derZoo Berlins einzigen Braunbären in den Zoo Wuppertal gebracht.

„Siddy war die letzte lebende Braunbärin in Berlin, das ist wirklich sehr schade“, kommentiert Christa Junge den aus ihrer Sicht „überraschenden“ Umzug. Der Braunbär sei das Wappentier der Stadt, so die Chefin des Vereins Berliner Bärenfreunde. Der Verein hatte sich um die Stadtbären im Bärenzwinger im Köllnischen Park gekümmert und die Geschichte der Berliner Bären erforscht.

WG mit Wölfen

Wie der Zoo mitteilt, wurde Bärendame Siddy (25 Jahre) am 8. August in das 530 Kilometer entfernte Wuppertal gebracht. In ihrer neuen Heimat im Grünen Zoo Wuppertal wird Siddy mit ihrer neuen Mitbewohnerin, der Braunbärin Brenda (23 Jahre) eine 1100 Quadratmeter große Anlage bewohnen. Zwei arktische Wölfe gehören zur Wohngemeinschaft.

Grund für den Umzug ist das Platzproblem im Zoo. „Es leben zu viele Tierarten auf engem Raum“, sagt Zoo-Sprecherin Christiane Reiss. Tierparkdirektor Andreas Knieriem „freut sich, dass unser Braunbär Siddy im Zoo Wuppertal ein schönes neues Zuhause gefunden hat“. Um den Tieren im Zoo langfristig größere Anlagen zur Verfügung stellen zu können, müsse sich der Zoo von einigen Arten leider verabschieden. „Das Wohl der Tiere steht an erster Stelle“, so Knieriem. Aufgabe von Zoo und Tierpark ist vor allem Schutz und Nachzucht vom Aussterben bedrohter Tierarten. Der Braunbär ist nicht vom Aussterben bedroht. In das Braunbärengehege zieht Kragenbär Pluto (19 Jahre). Mit Eisbär und Lippenbär leben in Berlin drei Großbärenarten. Bald soll eine vierte hinzukommen – der Große Panda. DJ
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.