Hochfeldmagnet in Betrieb

Berlin: Helmholtz-Zentrum Berlin | Wannsee. Im Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB), Hahn-Meitner-Platz 1, steht jetzt der weltweit stärkste Magnet für Untersuchungen mit Neutronen zur Verfügung. Am Donnerstag, 7. Mai, wurde er offiziell in Betrieb genommen. Bau und Entwicklung dauerten rund acht Jahre. Zur Langen Nacht der Wissenschaften am 13. Juni können Besucher den Hochfeldmagneten und die wissenschaftliche Infrastruktur an der Neutronenquelle des Forschungsreaktors BER II kennenlernen.


Ulrike Martin / uma
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.