Gegen Ampeln geschleudert

Wedding. Bei einem Verkehrsunfall in der Nacht zum 1. August auf der Müllerstraße wurden zwei Männer schwer verletzt. Nach ersten Ermittlungen war ein 23-jähriger BMW-Fahrer die Müllerstraße in Richtung Luxemburger Straße unterwegs und soll laut Zeugenaussagen an der Kreuzung Ostender und Utrechter Straße bei Rot gefahren sein. Dabei kollidierte er mit dem VW Polo eines 28-Jährigen, der von rechts aus der Ostender Straße kommend auf die Kreuzung fuhr. Durch die Wucht des Zusammenpralls wurde der BMW gegen zwei Fußgängerampeln geschleudert, so dass diese aus dem Erdreich gehebelt wurden. Beide Fahrer kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Die Polizei ordnete Blutentnahmen an, da bei beiden der Verdacht bestand, unter dem Einfluss berauschender Mittel zu stehen. Im Polo fanden die Polizisten Drogen. DJ
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.