Meteor verliert auswärts

Wedding. Für die Platzherren des VfB Friedrichshain ging es noch um den Klassenerhalt, Meteor stand im vorderen Mittelfeld. Die Gäste lagen zweimal mit zwei Toren zurück, kamen wieder ins Spiel, verloren am Ende jedoch 2:3 (0:2).
Demirkol (65.) und ein Eigentor von Stöcking (85.) sorgten für Spannung, doch letztlich rettete sich Friedrichshain ins Ziel und bleibt in der Bezirksliga. Die Treffer erzielten Hiller (5.), Stöcking (25.). und Szolt (80.). In der 70. Minute hatte Meteors Asikoglu die Gelb-Rote Karte gesehen. Von allen Abstiegskandidaten hatte Friedrichshain den Vorteil der frühesten Anstoßzeit. „Wir hatten es allein in der Hand, den Klassenerhalt zu schaffen. Wir durften nicht verlieren. Und wenn wir gewinnen, sind wir alle Sorgen los“, beschrieb Trainer Axel Klaucke das Szenario und war nach Schlusspfiff sehr erleichtert.

Meteor ist in der Abschlusstabelle Sechster – genau wie in der vorigen Saison. Kurioserweise ist sogar die Anzahl der erreichten Punkte identisch (45). Nur das Torverhältnis unterscheidet sich. 59:42 in der Spielzeit 2015/16, 63:56 in der aktuellen Saison.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.