Viel Hektik und ein Punkt

Wedding. Die Landesliga-Partie gegen den SSC Südwest war von viel Hektik geprägt, Abstiegskampf eben. Am Ende hieß es 1:1 (0:0). Ein Punkt der Rehberge in der Tabelle deutlich mehr hilft als den Gästen. Beide Treffer fielen nach Standards. Zunächst hatte Schulz Südwest zwei Minuten nach Wiederanpfiff in Führung gebracht, Coskun sorgte in der 82. Minute für den Endstand. Rehberges Uluk zog sich einen Nasenbeinbruch zu.

Nun wartet eine ganz schwere Aufgabe – am Sonntag um 12.15 Uhr gastiert man auf dem Sportplatz Am Rosenhag beim Spitzenreiter Eintracht Mahlsdorf II. Im Hinspiel gelang ein achtbares 0:0.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.