Der Beton muss aushärten

Weißensee.Ein Teil des Schwarzelfenwegs ist zurzeit für die Durchfahrt gesperrt. Auf Wunsch vieler Anlieger sorgt das Tiefbauamt hier für eine Verkehrsberuhigung mittels Aufpflasterungen. Die Anlieger des Straßenabschnitts wurden am 14. März per Flugblatt über die Arbeiten informiert. Am 17. März wurde damit begonnen, insgesamt drei Aufpflasterungen aus Beton aufzubringen. Weil diese Betonpflaster längere Zeit aushärten müssen, bleibt die Straße voraussichtlich bis zum 17. Juni gesperrt. Auch wenn Anwohner fragen, warum die Straße gesperrt ist, obwohl keine Bauarbeiter zu sehen sind: Die Absperrung hat seine Richtigkeit, teilt das Tiefbauamt mit.


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.