Neue Ausstellung mit Werken von Wolfgang Richter im Kunstquell

Weißensee. "Landschaften" heißt die neue Ausstellung im Kunstquell. Zu sehen sind in der Pistoriusstraße 88 Bilder in Öl und Tempera des Künstlers Wolfgang Richter.

Für ihn ist das Malen nicht Beruf, sondern Leidenschaft. Von Hause aus ist Richter, Jahrgang 1942, Metallabstecher. Er arbeitete zunächst im Werkzeugmaschinen-Kombinat 7. Oktober. Die Freundschaft mit dem Weißenseer Kulturwissenschaftler Hans Gotzmann und Kontakte mit dessen Bekannten machten ihn neugierig auf Kunst und Literatur. So begann Richter, als Autodidakt zu malen. Beruflich war er dann bis 1990 als Fensterputzer am Fernsehturm tätig, danach Verkäufer und Lagerist im Großhandel. In Malkursen an der Volkshochschule holte er sich in seiner Freizeit immer wieder Anregungen für sein Hobby. Seit 2004 nimmt er auch Privatstunden bei der Malerin und Objektgestalterin Erika Hampke. Von Anfang an lag es ihm nicht, Vorlagen oder Modelle abzumalen. Gesehenes und Erlebtes verinnerlicht er und malt es dann aus "dem Bauch heraus". Dass es ihm vor allem Landschaften angetan haben, die er auf Leinwand malt, zeigt er in der Ausstellung.

Zu besichtigen ist die Ausstellung bis 27. März montags bis sonnabends von 10 bis 19 Uhr. Weitere Informationen unter 91 74 51 80.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.