Rotarier backen mit den Morgensterns: Internationale Gäste in Staaken

In der Weihnachtsbäckerei der Christian-Morgenstern-Grundschule mit Rotarier-Präsident Stefan Knaut (links) und Sozialarbeiter und Koch Dominik Weigand (Mitte). (Foto: Christian Schindler)
Berlin: Christian-Morgenstern-Grundschule |

Staaken. Mit einem ausgelassenen Plätzchen-Backen belohnte der Rotary Club Berlin Zitadelle am 15. Dezember die Klassensprecher der Christian-Morgenstern-Grundschule.

Es wird geknetet, geformt und gebacken. Und zwischendurch gescherzt und geulkt. Stefan Knaut, Präsident des Rotary Clubs Zitadelle, hat nicht nur seine Mitstreiter Alfred Sommerfeld und Mario Nowak mitgebracht, sondern auch die drei Austauschschüler aus Brasilien, Simbabwe und Mexiko, deren Deutschland-Aufenthalt der Club organisiert und die nicht weit entfernt, an der Carlo-Schmid-Oberschule, deutschen Schulalltag und deutsche Sprache lernen.

„Die Carlo-Schmid-Oberschule ist ideal dafür, ihr Sprachlabor eignet sich hervorragend, das Deutsch unserer Gastschüler wesentlich zu verbessern, und auch das Schulklima ist hervorragend“, sagt Alfred Sommerfeld über die Carlo-Schmid-Oberschule. Die Schüler der Christian-Morgenstern-Grundschule bestätigen dies: Sie haben innerhalb von Minuten besten Kontakt zu ihren nur wenig älteren Gästen aus aller Welt, und verstehen sich bestens mit ihnen.

Die Spandauer Rotarier laden regelmäßig in Schulen vor Weihnachten zum gemeinsamen Plätzchen-Backen. Schließlich gibt es viele Elternhäuser, in denen das nicht mehr zur Tradition gehört. Und am Ende wird natürlich gemeinsam genascht. CS

Weitere Information zu den Rotariern unter https://berlin-zitadelle.rotary.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.