Fahndung nach jungen Räubern: Opfer getreten und geschlagen

Der zweite mutmaßliche Räuber. (Foto: Polizei Berlin)

Wilhelmstadt. Mit der Veröffentlichung von Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach zwei unbekannten Männern, die am 8. August 2017 einen 19-Jährigen an der Heidereuterstraße beraubt haben sollen.

Die zwei Räuber sollen an dem Dienstag gegen 2 Uhr morgens an einer Bushaltestelle auf den am Boden liegenden 19-Jährigen eingeschlagen und -getreten haben. Anschließend entwendeten sie ihm zwei Handys und Geld. Der Beraubte erlitt hierbei leichte Verletzungen.

Der erste Tatverdächtige ist 18 bis 20 Jahre alt, etwa 175 cm groß und von schlanker Statur. Er hatte dunkle, lockige Haare, hat abstehende Ohren und eine schmale Nase. Er war am Tattag mit weißen Sportschuhen, dunkler Jeans mit diversen Löchern und dunkler, dünner Steppjacke mit Karomuster und hellen Knöpfen bekleidet. Er trug eine helle Uhr am rechten Handgelenk.

Der zweite Tatverdächtige ist 18 bis 20 Jahre alt, von kräftiger Gestalt. Er trug dunkle, an den Seiten kurze Haare und einen Bart „Chin Curtain“. Er hat leicht abstehende Ohren und trug ein schwarzes Basecap mit silberfarbenem Sticker am Schirm und Buchstaben an der Front. Bekleidet war er am Tattag mit einer hellblauen Jeans, hellblauem Hemd, schwarzen Schuhen und einer dunklen Jacke mit Buchstaben in Höhe der linken Brust.

Wer Hinweise zu den Verdächtigen hat, wendet sich an das Raubkommissariat der Polizeidirektion 2, Charlottenburger Chaussee 75, unter  46 64 27 31 29 oder eine andere Polizeidienststelle. CS
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.