Fotos

Beiträge zum Thema Fotos

Kultur

Rumänische Fotografie

Wilmersdorf. In der Kommunalen Galerie, Hohenzollerndamm 176, ist derzeit die Ausstellung „Crossing the Same Circumstances“ zu sehen. Die Arbeiten zeigen die Vielfalt künstlerischer Ansätze aus der noch jungen Geschichte der rumänischen Fotografie, die es in Rumänien seit den 1970er-Jahren gibt. Zu sehen sind die Fotografien von acht zeitgenössischen Künstlern bis Sonntag, 22. August. Geöffnet ist Dienstag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr, Mittwoch von 10 bis 19 Uhr sowie am Sonnabend und Sonntag...

  • Wilmersdorf
  • 29.06.21
  • 14× gelesen
Kultur
Ode ans Fragile: Stille Fotografien von Anna Thiele sind auf dem Stuttgarter Platz zu sehen.

Ode an das Fragile
Fotografin zeigt Kunst im Stadtraum

Auf dem Stuttgarter Platz zeigt die Fotografin Anna Thiele großformatige Bilder an drei Litfaßsäulen. Ihr Bildzyklus ist bis Mitte Oktober zu sehen. „Fragments of Now“ hat die Fotografin ihren Bildzyklus genannt. Was die Fotos zeigen, ist die alltägliche Zerbrechlichkeit des Lebens und seiner Schönheit. Vergänglichkeit, Stille, Leere, Einsamkeit oder das Auf-Sich-Zurückgeworfen-Sein haben Anna Thiele während der Corona-Pandemie beschäftigt. Diese Themen greift sie in eindringlichen und zugleich...

  • Charlottenburg
  • 22.06.21
  • 84× gelesen
Soziales
Das ist eines der Plakatmotive der Aktion.

Plakate für noch mehr Inklusion
Bis zum 1. Juli kann sich jeder an der Aktion beteiligen

„Deine Stimme für Inklusion – mach mit!“ ist das Motto einer Aktion, die der Lichtenberger Beirat von und für Menschen mit Behinderung und die Beauftragte für Menschen mit Behinderung gestartet haben. Dafür wurde eine Aktionspostkarte entwickelt. Auf diese können alle Lichtenberger schreiben, was sie für eine Forderung für mehr Inklusion in Lichtenberg haben. Dabei geht es um Fragen, wie: Was ist Ihr Vorschlag, um die Inklusion voranzubringen? Und welche Forderungen an die Politik haben Sie?...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 10.05.21
  • 33× gelesen
Kultur
Aktion

Chance der Woche
Gewinnen Sie das Morgenpost-Magazin mit tollen Tipps

Die Berliner verbringen jetzt wieder mehr Zeit im Freien. Doch die Nachbarschaft ist abgeklappert. Wohin soll der nächste Ausflug gehen? Anregung findet man im Magazin der Berliner Morgenpost "Draußen in Berlin und Brandenburg". In Berlin und Brandenburg reihen sich kleine und große Attraktionen aneinander – und viele davon kennen selbst die Einheimischen noch nicht. Höchste Zeit für Entdeckungstouren in die Nachbarschaft – unter diesem Motto hat die Berliner Morgenpost im vergangenen Jahr...

  • Bezirk Neukölln
  • 13.04.21
  • 2.174× gelesen
  • 1
Umwelt
Fotoshooting für Zauneidechsen. Die Stiftung Naturschutz Berlin hat jetzt einen Fotowettbewerb ausgelobt.

Gesucht: Fotos von Eidechsen

Berlin. Die Stiftung Naturschutz Berlin sucht die besten Fotos von Zauneidechsen und hat den Fotowettbewerb „Reptil im Fokus“ gestartet. Das wärmeliebende Reptil sonnt sich gern an Bahndämmen, Waldrändern, auf Brachen, in Kleingartenanlagen und an Wegböschungen und ist zunehmend durch Bebauung bedroht. Die eingereichten Bilder sollen die Schönheit und das Besondere der Tiere verdeutlichen und helfen, die Vorkommen der Zauneidechsen zu identifizieren und so aktiv zum Schutz des „Reptils des...

  • Mitte
  • 11.04.21
  • 93× gelesen
Bildung
Eine Bibliothek erforscht ihre Geschichte und sucht Dokumente und Fotos.

Dokumente und Fotos gesucht
Bibliothek erforscht ihre eigene Geschichte

Das Verwaltungsinformationszentrum (VIZ) des Bezirksamtes arbeitet an einem Projekt zu seiner eigenen Geschichte. Und die Historie des VIZ ist lang und hat Einiges zu bieten. Hervorgegangen ist das VIZ aus den Magistratsbibliotheken Charlottenburg und Wilmersdorf. Magistratsbibliotheken wurden in Preußen mit der Einführung der Städteordnung ab 1809 gegründet. Die Räume, in denen sich das VIZ als Nachfolgeeinrichtung bis heute befindet, wurden nach der Fertigstellung des Rathauses Charlottenburg...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 10.04.21
  • 30× gelesen
Kultur

Jeden Monat ein neues Foto-Rätsel

Neukölln. Das Quartiersmanagement Donaustraße-Nord startet am 5. April sein Rätsel #kiezkenner. An jedem Monatsanfang wird auf der Internetseite donaustrasse-nord.de ein Foto mit einem kleinen Text veröffentlicht. Alle, die wissen, wo der abgebildete Ort sich genau befindet, können die Lösung bis Monatsende an die E-Mail-Adresse info@qm-donaustrasse.de schicken. Danach losen die Quartiersmanager die Gewinner unter den richtigen Antworten aus. Auf sie wartet eine Überraschungstüte. Wer die...

  • Neukölln
  • 05.04.21
  • 12× gelesen
Soziales
Sophia Vecchini hat Obdachlosen Einweg-Kameras in die Hand gedrückt, damit sie ihre Sicht auf Berlin fotografieren.
9 Bilder

Fotos hängen jetzt im „Wilma“
Obdachlose zeigen ihren Blick(winkel) auf Berlin

Obdachlose erzählen in Bildern von ihrem Berlin. „Blickwinkel“ heißt die Fotoausstellung. Eine junge Studentin hat sie angestoßen. Zu sehen sind die Fotos noch bis Ende April im Shoppingcenter „Wilma“. Sie leben mitten in der Gesellschaft und sind doch für die meisten unsichtbar. Menschen ohne Obdach werden oft marginalisiert. Dabei haben sie viel zu erzählen. Sophia Vecchini hat Obdachlosen darum Einweg-Kameras in die Hand gedrückt, damit sie ihre persönliche Sicht auf die Stadt einfangen....

  • Charlottenburg
  • 31.03.21
  • 168× gelesen
Tipps und Service

Schönere Fotos
Perfekte Schnappschüsse mit dem Smartphone machen

Viele fangen die schönsten Momente mit dem Smartphone ein, das schneller als der Fotoapparat griffbereit ist. Und bei der Qualität der Fotos müssen kaum noch Abstriche gemacht werden. Unsere Praxistipps versprechen noch bessere Fotos. Sauberkeit: Objektive und Sensoren sollten regelmäßig mit einem weichem Mikrofasertuch oder Brillenputztuch von Fingerabdrücken und Staub befreit werden. Belichtung: Das integrierte Blitzlicht ist für viele Situationen zu schwach und erzeugt Bildrauschen, es...

  • Friedrichshagen
  • 14.03.21
  • 14× gelesen
Kultur

Das Verschwinden der Mauer

Charlottenburg. Auf dem Steinplatz hat die Robert-Havemann-Gesellschaft die Open-Air-Fotoausstellung „Das Verschwinden der Mauer“ eröffnet. Zu sehen sind eindrucksvolle Bilder aus der frühen Phase nach dem Mauerfall auf und durch das Grenzgebiet, das immer durchlässiger wurde. Die Aufnahmen des Fotografen Robert Conrad aus dem Archiv der DDR-Opposition zeigen Grenzübergänge, verlassene Bahnhöfe und Menschen aus Ost und West, die den einstigen Todesstreifen mehr und mehr in ihren Alltag...

  • Charlottenburg
  • 13.03.21
  • 62× gelesen
Kultur
Parodie ans historische Foto: Ein Demonstrant stellt sich auf dem Platz des Himmlischen Friedens den Panzern entgegen.

Von der Postkarte zum Post
C/O zeigt ab 27. März 2021 den Wandel der Fotografie

"Send me an Image" heißt eine der neuen Ausstellungen im C/O Berlin im Amerika Haus. Sie beschreibt den Wandel der Fotografie hin zum modernen Kommunikationsmittel. Vom 27. März bis 2. September 2021 ist die Schau zu sehen. Eine riesige Bilderwelle schlägt auf die Ausstellungswand im C/O. Der niederländische Künstler Erik Kessels zwingt mit seiner Foto-Installation "24HRS" die Besucher, durch ein Meer von 350 000 wild übereinandergeworfenen Standardfotoabzügen zu waten. Sie bildet die Masse...

  • Charlottenburg
  • 09.03.21
  • 56× gelesen
Soziales

Besonderer Blickwinkel
Fotografien von Obdachlosen ausgestellt

Eine Ausstellung der besonderen Art, mit Fotografien aus dem Blickwinkel von Menschen ohne Obdach, ist vom 12. März bis 30. April 2021 im Zentrum am Zoo der Berliner Stadtmission am Hardenbergplatz 13 zu sehen. Berlin steht für Vielfalt auf allen Ebenen. Stadt der Ruhelosen, der Querdenker, der Nachteulen, Stadt der kreativen Köpfe. In der U-Bahn sitzt Jung neben Alt, der Künstler neben dem Immobilienhai, Reich neben Arm. Berlin hat seinen eigenen faszinierenden Charme, doch die Großstadt ist...

  • Charlottenburg
  • 09.03.21
  • 120× gelesen
Kultur

Ausstellung bleibt länger hängen

Friedrichsfelde. „Hallo Lichtenberg“ ist der Titel einer Fotoausstellung, die seit Ende vergangenen Jahres an der Fassade des Gesundheitsamts an der Alfred-Kowalke-Straße 24 zu sehen ist. Auf wetterfesten Planen werden Bilder präsentiert, die von Menschen mit Beeinträchtigungen, Senioren sowie Kindern und Jugendlichen aus einer Gemeinschaftsunterkunft aufgenommen wurden. Vier soziale Einrichtungen beteiligten sich an diesem Fotoprojekt. Entstanden ist das Projekt in einer Kooperation von...

  • Friedrichsfelde
  • 20.02.21
  • 13× gelesen
Kultur

Was Bucher 2020 so alles erlebten

Buch. „Mein verrücktes Jahr 2020“ ist das Motto einer Aktion, die die Frauenberatung BerTa und die Selbsthilfekontaktstelle der Albatros gGmbH im Bucher Bürgerhaus starten. Willkommen sind Fotos, selbst gestaltete Bilder, Gedichte und Geschichten zu diesem Motto. Diese können entweder per Post an die Frauenberatung BerTa oder an die Selbsthilfekontaktstelle, Franz-Schmidt-Straße 8-10 in 13125 Berlin, geschickt werden. Außerdem stehen die E-Mail-Adressen frauen.buch@albatrosggmbh.de und...

  • Buch
  • 18.12.20
  • 35× gelesen
Kultur
Der Karlshorster Erzählkreis hat dieses neue Buch veröffentlicht.

Erinnerungen an Geschichte(n)
Der Karlshorster Erzählkreis hat ein neues Buch veröffentlicht

„Damals ist noch gar nicht so lange her“ heißt das Buch, das der Karlshorster Erzählkreis jetzt fertiggestellt hat. Eigentlich war sein Erscheinen im Mai vorgesehen, dem Monat, in dem vor 125 Jahren Karlshorst offiziell gegründet wurde. Doch die widrigen Umstände dieses Jahres sorgten für Verzögerungen. Aber was lange währt, soll bekanntlich gut werden. Und so hofft der Karlshorster Erzählkreis, dass auch die Leser der neuen Publikation sie als sehr gelungen empfinden. Das Buch enthält...

  • Karlshorst
  • 08.12.20
  • 216× gelesen
WirtschaftAnzeige
Machen Sie aus Ihren Urlaubserinnerungen dauerhafte Wandverschönerungen.
3 Bilder

e-printshop
Entdecken Sie Ihre Möglichkeiten!

Die Corona-Pandemie hat Deutschland fest im Griff. Um eine noch größere Ausbreitung zu verhindern, mussten auch die Berliner große Einschränkungen hinnehmen. Der Versuchung, die Zeit mit der Chipstüte auf dem Fernsehsofa zu verbringen, werden die meisten inzwischen begegnet sein. Die Gesellschaftsspiele sind alle gespielt und auch hier kommt langsam Langeweile auf. Die gewonnene Zeit zu Hause gescheit zu nutzen, ist ohnehin um vieles befriedigender. Sinnvoll könnte es dieser Tage zum Beispiel...

  • Alt-Treptow
  • 03.11.20
  • 229× gelesen
Soziales

„Was mir Kraft gibt“ - Fotos von Suchtkranken und psychisch Beeinträchtigten

Reinickendorf. Der diesjährige Fotowettbewerb des Gemeindepsychiatrischen Verbundes Berlin-Reinickendorf stand unter dem Motto „Was mir Kraft gibt“. Der Verbund bietet Hilfe für psychisch beeinträchtigte oder suchtkranke Menschen. Sie waren aufgerufen, sich mit positiven Momenten und Situationen auseinanderzusetzen und im Bild festzuhalten. Die Ergebnisse können zwischen 28. Oktober und 3. November auf der Website www.gpv-reinickendorf.de angeschaut und über das beste Foto abgestimmt werden....

  • Reinickendorf
  • 28.10.20
  • 143× gelesen
Kultur

Vera Emmrichs zeigt in "Spiegelungen" Naturaufnahmen von ihren Spaziergängen

Siemensstadt. Naturaufnahmen, die auf Spaziergängen entstanden sind, werden ab 22. Oktober in der Kontaktstelle PflegeEngagement in der Wattstraße 13 gezeigt. Sie stammen von Vera Emmrich. Sie ist Mitglied der Gruppe „Endlich alt“ im Haus und begeisterte Fotografin. Vor allem Motive, bei denen sich das Wasser spiegelt, faszinieren sie. Daher der Titel der Schau: „Spiegelungen“. Die Vernissage findet am 22. Oktober zwischen 18 und 20 Uhr statt. Zu sehen sind die Bilder danach bis Ende Dezember....

  • Siemensstadt
  • 19.10.20
  • 69× gelesen
  • 1
Umwelt

Daniel Buchholz ruft Schüler zu Teilnahme an Wettbewerb zur Artenvielfalt auf

Siemensstadt. Der SPD-Abgeordnete Daniel Buchholz ruft Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme am Wettbewerb „Zeig es auf deine Art(envielfalt)“ des Bundesumweltministeriums auf. Die Teilnehmenden sollen dabei aufzeigen, wie wichtig Biodiversität ist und auf welche Weise sie geschützt werden kann. Das kann auf unterschiedliche Weise passieren: zum Beispiel als Film, Foto, Poster oder Präsentation. Mitmachen können Gruppen, wie AGs, Projekte oder Teams sowie alle Klassen der Sekundarstufe, also...

  • Bezirk Spandau
  • 09.10.20
  • 20× gelesen
Kultur
Der letzte Pferdemarkt in Spandauan der Ecke Pichelsdorfer- und Betckestraße, März 1929.
3 Bilder

Portal „1000x Berlin“ wurde ergänzt
Noch mehr historische Fotos

An der Pichelsdorfer Straße gab es einst einen Pferdemarkt. Kaum jemand wird sich noch daran erinnern, denn er fand zum letzten Mal 1929 statt. Aber auf einem Foto kann das Marktfinale jetzt betrachtet werden. Es gehört zu weiteren Bildern, die das Stadtgeschichtliche Museum für das Online-Portal „1000x Berlin“ zur Verfügung stellte. Ganz viel Alltagsgeschichte auf Fotos gebanntDort sind seit dem Frühjahr historische Fotoserien aus allen Bezirken zusammengetragen. Anlass dafür ist das...

  • Bezirk Spandau
  • 23.09.20
  • 337× gelesen
Kultur
Ein aktuelles Detailfoto.

Fotos für Restaurierung gesucht
Wie sah der Torso in Winckelmanns Hand aus?

Restauratoren und Mitarbeiter der staatlichen Museen Berlin arbeiten derzeit an der Wiederherstellung der Skulptur des Archäologen Johann Joachim Winckelmann (1717-1768). Dabei haben sie aber ein Problem. In Winckelmanns linker Hand befindet sich ein Torso. Beziehungsweise befand sich. Denn der Torso, der den Rumpf einer antiken Figur darstellen soll, ist selbst ein Torso. Er ist im Hüftbereich mitsamt der ihn umschließenden Fingern abgeschlagen. Detailaufnahmen sind nötigIhn originalgetreu zu...

  • Siemensstadt
  • 16.09.20
  • 222× gelesen
Kultur
Der Torso wurde abgeschlagen. Wer hat Bilder davon?

Fotos von Torso gesucht

Mitte. Restauratoren und Mitarbeiter der Staatlichen Museen Berlin haben ein ungewöhnliches Anliegen: Sie suchen historische Schwarzweißfotos vom Standbild des Archäologen Johann Joachim Winckelmann, das von 1840 bis 1935 in der Vorhalle des Alten Museums aufgestellt war. Genauer gesagt geht es um Detailaufnahmen, die zwischen 1840 und 1935 entstanden sind und auf denen der Gegenstand zu erkennen ist, den Winckelmann in der linken Hand hält. Es handelt sich um einen Torso, also den Rumpf einer...

  • Mitte
  • 15.09.20
  • 187× gelesen
Kultur
Verschiedene Spree-Motive.

Ein besonderer Blick auf die Spree
Verbindendes Element

Es gibt viele Möglichkeiten, sich der Berliner Geschichte und der Topographie zu nähern. Eine davon liegt auf dem Wasser. Verbindendes Element ist hier die Spree. Sie durchquert in Ost-West-Richtung die Stadt in nahezu gesamter Breite, ehe sie am westlichsten Rand in die Havel fließt. In Spandau. Ausstellung bis 27. Dezember auf der ZitadelleDiese Tatsache war übrigens ein, wenn auch nicht dominierendes, Argument, warum die Festungsstadt 1920 ein Teil von Groß-Berlin wurde. Das 100-jährige...

  • Spandau
  • 31.08.20
  • 160× gelesen
Kultur

Neue Betreiber des Zenner suchen historische Fotos von der Körnervilla

Alt-Treptow. Die neuen Betreiber des Gasthauses Zenner im Treptower Park suchen nach Zeitzeugen, die den historischen Tanzsaal der verlassenen Körnervilla auf dem Areal miterlebt haben und womöglich sogar noch private Fotos besitzen. Gefragt sind außerdem Gäste, Fotografen und Künstler, die das Innere des Zenner aus der Zeit vor dem Umbau des Saals Mitte der 90er-Jahre in die Diskothek Eierschale erlebt haben. „Hierbei geht es auch um die Frage, wo die riesigen Kronleuchter sowie die...

  • Alt-Treptow
  • 21.08.20
  • 405× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.