Fotos

Beiträge zum Thema Fotos

Kultur

Weihnachtliches Berlin

Lichtenberg. „Berlin im Weihnachtsglanz“ heißt eine Veranstaltung am Donnerstag, 12. Dezember, um 14.30 Uhr in der Seniorenbegegnungsstätte Rusche 43. Lea Beckmann zeigt Bilder aus mehreren Jahrzehnten und von unterschiedlichen Orten. Mal ist die festlich geschmückte Stadt zu sehen, mal ein Weihnachtsdorf im Kaufhaus, mal tief verschneite Straßen. Die Teilnahme kostet 2,50 Euro, Infos bekommen und sich anmelden kann man unter 559 23 81. bm

  • Lichtenberg
  • 06.12.19
  • 14× gelesen
Kultur
Buchändlerin Raja Rimpel und Spandau-Chronist Jürgen Grothe haben die "Spandauer Impressionen 2020" vorgelegt.
3 Bilder

Fotos zeigen Flachbauten, Straßenbahnen und Fuhrwerke
Spandau-Kalender 2020 zeigt Verschwundenes

Der Kalender „Spandauer Impressionen 2020“ zeigt, wie es in der Zitadellenstadt in den 1960er und 1970er Jahren ausgesehen hat. Wer auf das Februar-Blatt des neuen Kalenders schaut, muss sich erst mal richtig orientieren. Es stammt aus dem Jahr 1975 und zeigt die Kreuzung Carl-Schurz-Straße und Charlottenstraße. Wo heute massive Häuser stehen, fügen sich Flachbauten an die Reste einer Vorkriegsbebauung, die bei Luftangriffen am 15. Februar 1944 schwer beschädigt oder gar zerstört worden...

  • Spandau
  • 06.12.19
  • 40× gelesen
Kultur
In diesem Jahr endlich wieder mit dabei - eine Geisterbahn: "Haunted Castle" ist besonders im zweiten Teil der Fahrt ziemlich schaurig... mehr wird nicht verraten.
15 Bilder

Rundgang am 1. Tag
Weihnachtsmarkt an der Landsberger Allee hat wieder geöffnet

BERLIN - Der große Berliner Weihnachtsmarkt an der Landsberger Allee öffnete vergangenen Freitag seine Pforten. Bekannte, aber auch neue Schausteller lassen jeden Karussell-Fan auf seine Kosten kommen. Ich war zur Eröffnung dabei - und machte gleich den ersten "Fehler". Denn ich begab mich in die Geisterbahn "Haunted Castle". Das Fahrgeschäft ist einer der Neuzugänge an der Landsberger Allee und wartet mit Horrorfiguren aus bekannten Filmen auf, zum Beispiel der "SAW"-Reihe. Uuh, unheimlich...

  • Lichtenberg
  • 23.11.19
  • 4.256× gelesen
Kultur
6 Bilder

Kultursalon: Auf Großvaters Spuren. Fotografien aus China 1905
Kultursalon: Auf Großvaters Spuren. Fotografien aus China 1905

Auf Großvaters Spuren. Fotografien aus China 1905 Waldemar Abegg wurde 1873 in Berlin geboren. Die großbürgerlichen Verhältnisse der Familie erlaubten ihm, schon früh seine Passion für die noch junge Fotografie zu entdecken. 1905 brach er mit 32 Jahren zu seiner großen Weltreise auf. Für seine Karriere als Jurist in der höheren Beamtenlaufbahn, schien es ihm die letzte Gelegenheit, die Welt zu sehen. Der ambitionierte Amateurfotograf war gut vorbereitet, mit seiner hochwertigen Ausrüstung...

  • Charlottenburg
  • 18.11.19
  • 59× gelesen
Kultur

Mauerfall im Berliner Süden

Rudow. Der Rudower Heimatverein, Alt-Rudow 60, zeigt bis zum 15. Dezember die Ausstellung „30 Jahre Mauerfall im Berliner Süden“. Zu sehen sind Fotos aus Altglienicke, Großziethen, Johannisthal, Rudow und Schönefeld. Geöffnet ist sonnabends und sonntags von 10 bis 16 Uhr. Der Eintritt ist frei. Infos unter Telefon 662 36 62. sus

  • Rudow
  • 14.11.19
  • 16× gelesen
Kultur

Blick zurück in die 1980er- und 1990er-Jahre
Fotoausstellung über das Leben in Marzahn-Hellersdorf

Das Bezirksamt zeigt ab  9. November im Ausstellungszentrum Pyramide eine Ausstellung zum Mauerfall vor 30 Jahren. In Fotografien und Installationen werden auch die Jahre davor und danach lebendig. Zur Ausstellung „Wandel und Annäherung“ wurden die Arbeiten von sechs Fotografinnen und Fotografen zusammengestellt. Diese erkundeten in ihren Fotos in den 1980er- und 1990er-Jahren unterschiedliche Lebensbereiche im Osten Deutschlands. Ein wichtiger Bezugspunkt ist dabei der heutige Bezirk...

  • Hellersdorf
  • 02.11.19
  • 68× gelesen
Kultur
Zeig uns deinen Kiez bei Instagram – und gewinne!
19 Bilder

Mit dem schönsten Berlinfoto zum Amazon-Gutschein
Instagram für #kiezentdecker

Wir sammeln Berliner Kieze so, wie sie wirklich sind – und zwar bei Instagram. Was wir dort bauen: ein Wimmelbild aus dem Leben, voll Schnauze, Liebe und vielleicht ein bisschen Glitzer. Schon weit über 1000 Posts tragen den #kiezentdecker. Auch diese Woche  küren wir unsere Favoriten.  Über 3,7 Millionen Berliner gehen mit ihrem ganz eigenen Blick durch die Stadt. Und du so? Was findest du lustig, schrullig, liebenswert an deiner Gegend? Wir wollen den Drehorgelspieler mit dem breiten...

  • Mitte
  • 23.10.19
  • 2.038× gelesen
  •  7
Politik

Festwoche der Demokratie mit Geschichtstreff und Kurzfilmen
30 Jahre Mauerfall in Staaken

Eine Woche lang wird Staaken ganz im Zeichen von 30. Jahre Mauerfall stehen: vom 29. Oktober bis zum 2. November. Beim Geschichtstreff werden persönliche Erinnerungen ausgetauscht. Und ein Spaziergang führt den ehemaligen Mauerstreifen entlang. Mit einer „Woche der Demokratie“ feiern die Staakener den Mauerfall vor 30 Jahren und gedenken der friedlichen Revolution von 1989. Denn der Ortsteil war von der Teilung besonders betroffen. Mauer und Grenzanlagen trennten die Spandauer und ihre...

  • Staaken
  • 22.10.19
  • 108× gelesen
Kultur
Magda Hueckel verschmilzt mit der Natur. Dagegen bleiben die Fotogramme von Georgia Krawiec schemenhaft.

Spandauer Fotokünstlerinnen stellen aus
Im fahlen Licht des Ungewissen

Georgia Krawiec „Be-licht-ung-en“ haben die Fotokünstlerinnen Magda Hueckel und Georgia Krawiec ihre aktuelle Ausstellung genannt. Die eine „belichtet“ ihr nacktes Ich, die andere bleibt im fahlen Licht des Ungewissen. Die zwei Künstlerinnen stammen aus Polen. Magda Hueckel lebt in Warschau, die andere, Georgia Krawiec, wohnt in Berlin und hat ihr Atelier im Gerd-Steinmöller-Künstlerhaus auf der Zitadelle Spandau. In ihrer gemeinsamen Ausstellung „Be-licht-ung-en“ begegnen sich die beiden...

  • Tiergarten
  • 19.10.19
  • 66× gelesen
Kultur
Am 3. März 1990 wurde der Grenzstreifen zwischen Hermsdorf und Glienicke geöffnet.
2 Bilder

Museum Reinickendorf zeigt Fotos und Exponate von den ersten Begegnungen zwischen Ost und West
Grenzöffnung als Abenteuer

Das Museum Reinickendorf zeigt noch bis zum 17. November eine Ausstellung über den Alltag im geteilten Berlin. Ein wenig klingt es wie eine Expedition in eine fremde Welt. Am 22. Februar 1990 wandte sich die Leitung der Grundschule am Fließtal, mit einem Brief an Eltern und Schüler. Sie bereitete sie vor auf die Eröffnung des „Hermsdorfer Übergangs in die DDR“ am 3. März 1990, der auf dem Gelände der Glienicker Karl-Neuhof-Schule gefeiert werden sollte. Zur Feier des besonderen Tages...

  • Hermsdorf
  • 16.10.19
  • 129× gelesen
Kultur

Erntedank in Fotoausstellung

Hellersdorf. Eine Foto-Austellung zum Thema Erntedank ist bis Ende November in der Evangelischen Kirchengemeinde, Glauchauer Straße 7, zu besichtigen. Gemeindeglieder sind auf Motivjagd gegangen und haben festgehalten, was ihnen zum Thema vor die Kamera oder das Handy kam. Die Ausstellung ist dienstags von 13-16 und 18-19 Uhr, sonntags von 11-12 Uhr sowie nach telefonischer Absprache unter Telefon 991 80 13 zu besichtigen. Der Eintritt ist frei. hari

  • Hellersdorf
  • 08.10.19
  • 26× gelesen
Kultur

Fotos zum Bezirksjubiläum

Marzahn. Eine Ausstellung mit Fotomotiven aus Marzahn-Hellersdorf ist bis zum 15. November im Freizeitforum, Marzahner Promenade 55, zu besichtigen. Mehr als 100 Fotografien in Schwarz-Weiß und in Farbe können im Foyer betrachtet werden. Die Arbeiten wurden von der Gesellschaft für Fotografie ausgewählt und stammen von zwölf Fotofreunden aus Marzahn-Hellersdorf und zwei weiteren aus Köpenick und Neukölln. Die Ausstellung ist ein Beitrag zu 40 Jahre Marzahn-Hellersdorf. hari

  • Marzahn
  • 06.10.19
  • 26× gelesen
Kultur

Fotoausstellung von den Gärten der Welt

Marzahn. Eine Foto-Ausstellung mit dem Titel „Mein Blick auf die Gärten der Welt“ ist am Dienstag, 1. Okober, im Saal der Empfänge des Orientalischen Gartens in den Gärten der Welt eröffnet worden. Zu sehen sind Landschaftsaufnahmen, aber auch Detailaufnahmen und Makros. Die Ausstellung ist aus einem Fotowettbewerb des Vereins Freunde der Gärten der Welt hervorgegangen. 50 Foto- und Gartenfreunde hatten sich daran beteiligt. Die Ausstellung ist bis 20. Oktober täglich ab 9 Uhr bis Einbruch der...

  • Marzahn
  • 05.10.19
  • 56× gelesen
Kultur

Oktoberfest-Saison beginnt
Zünftig feiern in Dirndl und Lederhose

Mit einem zünftigen Fassbieranstich ist Spandau in die Oktoberfest-Saison gestartet. Das „Festzelt der Hauptstadt“ steht am U-Bahnhof Zitadelle. Die Spandauer können wieder Dirndl und Lederhosen aus dem Schrank holen. Das Oktoberfest steht an. Festzeltwirt Thilo-Harry Wollenschlaeger und sein Team laden dazu ins große „Festzelt der Hauptstadt“ direkt am U-Bahnhof Zitadelle. Auftakt machte am 27. September der traditionelle Faßbieranstich mit Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD). Zünftig...

  • Haselhorst
  • 28.09.19
  • 100× gelesen
Kultur

Werkschau von Karen Stuke

Wilmersdorf. In der Kommunalen Galerie Wilmersdorf, Hohenzollerndamm 176, wird am Sonntag, 1. September, um 12 Uhr eine Ausstellung der Fotografin Karen Stuke eröffnet. Die Werkschau trägt den Namen „Wandelhalle – Auf den Spuren von Sebalds Austerlitz“ und endet am 27. Oktober um 14 Uhr mit einem Werkstattgespräch mit der Künstlerin und der Finissage. Karen Stuke nimmt in ihrer bereits in London gezeigten Arbeit Bezug auf den Roman „Austerlitz“ von W. G. Sebald. Stuke folgt diesem Roman mit...

  • Wilmersdorf
  • 26.08.19
  • 96× gelesen
Umwelt
Blick vom Ehrenhain für Meyer und Lenné über die Werneuchener Wiese. Wer hat Fotos aus der Geschichte der Wiese?
2 Bilder

Anwohner planen eine Ausstellung
Wer hat Fotos von der Werneuchener Wiese?

Zum Tag des offenen Denkmals am 8. September planen Mitglieder des Vereins Pro Kiez Bötzowviertel in Zusammenarbeit mit dem Museum Pankow eine kleine Ausstellung zur Werneuchener Wiese. Diese befindet sich unmittelbar am Volkspark Friedrichshain, zwischen Kniprodestraße, Virchowstraße, Margarete-Sommer-Straße und Danziger Straße. Bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs stand auf der Wiese ein Wohnblock. Dieser wurde zum Ende des Krieges zerstört, später abgerissen, und die Fläche ist dann zu...

  • Prenzlauer Berg
  • 14.08.19
  • 121× gelesen
Kultur
Reinhard Kneist von den Wuhletaler Fotofreunden präsentiert in seiner Golferia in Marzahn regelmäßig Fotoausstellungen.
3 Bilder

Ausstellungsort im Kaminzimmer
Wuhletaler Fotofreunde sind in der Golferia Berlin zu Hause

Die Golferia Marzahn ist nicht ein Ausflugslokal mit Minigolfanlage. Sie ist auch Treffpunkt für Fotofreunde und ein Standort für Fotoausstellungen. Aktuell präsentiert Ulrich Rutkowski seine Erlebnisse einer Kubareise. Ulrich Rutkowski (69) gehört zu den Wuhletaler Fotofreunden. Das ist eine Gruppe von Hobbyfotografen, die sich regelmäßig in der Golferia Marzahn zusammenfindet, hier ihren gemeinsamen Treffpunkt hat. Sie existiert seit 2015 und hat ungefähr 15 Mitglieder. Die Idee, eine...

  • Marzahn
  • 08.08.19
  • 185× gelesen
Umwelt

Naturfotos im Kunsthaus

Mahlsdorf. Das Kunsthaus Flora, Florastraße 113, zeigt derzeit eine Ausstellung mit Fotos von 35 jungen Fotografen aus sieben europäischen Ländern. Die Jugendlichen, darunter fünf aus dem Bezirk, beschäftigen sich mit Themen wie Landschaft und Gebäude, Natur und Tiere sowie Menschen und Natur in der Stadt. Sie zeigen Fotos aus ihren Heimatländern und Fotos mit Eindrücken von Berlin und Marzahn-Hellersdorf. Letztere entstanden im Zusammenhang mit einer Jugendbegegnung im Bezirk. Die Aussellung...

  • Mahlsdorf
  • 07.08.19
  • 15× gelesen
Kultur

Fotoausstellung über den Bezirk

Waidmannslust. Noch bis zum 8. September ist die Ausstellung „Reinickendorf – Stadt, Land, Fließ“ der Fotogruppe des Labsaal im Pfarrhaus der Evangelischen Kirchengemeinde Waidmannslust, Bondickstraße 76, zu sehen. Die Öffnungszeiten sind dienstags von 10 bis 12 Uhr sowie donnerstags von 9 bis 12 Uhr und 17 bis 19 Uhr. Auch zu den Zeiten des Kirchencafés jeweils nach den 10-Uhr-Gottesdiensten am 25. August und 1. September sind die 40 Bilder bei freiem Eintritt zugänglich. CS

  • Waidmannslust
  • 06.08.19
  • 26× gelesen
Politik

Ausstellung zur Einheit

Staaken. Zum Jahrestag des Mauerbaus am 13. August eröffnet der CDU-Abgeordnete Heiko Melzer in seinem Wahlkreisbüro eine neue Ausstellung. Sie trägt den Titel „Von der friedlichen Revolution zur deutschen Einheit“ und zeigt rund 20 Tafeln, über 100 zeithistorische Fotos, Dokumente und Videointerviews von der „Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur“. Der Eintritt ist frei. Geöffnet ist die Schau ab dem 13. August täglich zwischen 11 und 17 Uhr in Melzers „mittendrin!-Büro“ am...

  • Staaken
  • 02.08.19
  • 22× gelesen
Kultur

Fotos und Filme von der Wende

Lichtenberg. Der 30. Jahrestag des Mauerfalls naht – das macht sich unter anderem auch an vielen (Erinnerungs-)Projekten bemerkbar. Der Treffpunkt Heinrichstraße sucht jetzt Fotos oder Filmszenen aus jenen turbulenten Tagen. Nicht unbedingt die berühmten Bilder von Menschen auf der Berliner Mauer oder vor dem Brandenburger Tor sollen es sein. Sondern Aufnahmen, die zeigen, wie die Wende bei den Menschen persönlich angekommen ist. Welche Erinnerungen haben sie an diese Zeit? Was hat sich für sie...

  • Lichtenberg
  • 01.08.19
  • 59× gelesen
  •  1
Kultur

Archiv sucht Wendezeit-Fotos

Heiligensee. Das Stadtarchiv Hennigsdorf sucht anlässlich des 30. Jahrestages der Freigabe des Grenzübergangs zwischen Stolpe-Süd und Heiligensee am 13. Januar 2020 Fotos von diesem historischen Tag. Gesucht werden außerdem Fotos von der Wendezeit, wie zum Beispiel Bilder von Montagsdemonstrationen oder kirchlichen Zusammenkünften. Am 13. Januar 1990 warteten Zehntausende zu beiden Seiten auf die langersehnte Freigabe des Grenzübergangs für Fußgänger und Radfahrer nach Jahrzehnten der Trennung....

  • Heiligensee
  • 07.07.19
  • 41× gelesen
Politik

Abgeordnetenhaus sucht Mauerbilder für eine Ausstellung

Berlin. Das Abgeordnetenhaus plant für Mitte September eine weitere Open-Air-Sonderausstellung. Das Thema: Mauerbilder. Hierfür sucht das Parlament private Fotoaufnahmen aus der Zeit vor dem Mauerbau 1961, aus der Zeit der Mauer 1961 bis 1989 und vom 9. November 1989 bis zum Abbau der Sperranlagen 1990. Einzige Bedingung: Das Abgeordnetenhaus und dessen Umfeld sollten auf den Fotos zu sehen sein. Weitere Infos und Kontakt: 23 25 10 62 oder andreas.stirn@parlament-berlin.de oder...

  • 26.06.19
  • 37× gelesen
Kultur

Fotografieren in den Ferien

Neu-Hohenschönhausen. Schülerinnen und Schüler der siebten Klassen können in den Ferien an einem Fotografie-Projekt in der Jugendkunstschule (JuKS) Lichtenberg teilnehmen. Fotograf Torsten Krause leitet den Workshop vom 8. bis 18. Juli, werktags von 9 bis 15 Uhr in den Räumen der JuKS, Demminer Straße 4. Die Mädchen und Jungen erhalten für diesen Zeitraum Digitalkameras, um besondere Augenblicke und Szenen einzufangen. Willkommen sind alle, die sich für Fotografie interessieren und Spaß am...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 08.06.19
  • 47× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.