Neue Bio-Kost für Vierbeiner

Endlich ist es so weit: Nur einen Steinwurf vom Rüdesheimer Platz entfernt öffnet am Donnerstag, 28. Mai, die Hundekekserei "Königsplätzchen" ihre Pforten. Der Gründer, Matthias Schellhorn, ist Bäcker und Konditormeister aus Leidenschaft und liebt Hunde über alles. "In meiner Hundekekserei erfährt der beste Freund des Menschen eine Wertschätzung der besonderen Art", sagt Matthias Schellhorn. Alle Kekse sind vegetarisch frisch, und die feinen Zutaten entstammen allesamt aus biologisch nachhaltiger Erzeugung. Zum Sortiment gehören nicht nur 18 Kekssorten, sondern auch umfangreiche Accessoires, die von einer bekannten Berliner Designerin hergestellt werden. Das neue Konzept rankt sich um "King Kalle", dem aus TV und Internet berühmten Rauhaardackel. Der kleine, pfiffige Hund mit der riesen Fangemeinde ist zu einer echten Kultfigur geworden. Bundesweit wartet man nun auf den Startschuss in Berlin, denn alle Kekse können auch im Internet unter www.king-kalle.berlin bestellt werden.

Hundekekserei "Königsplätzchen", Landauer Str. 16, 14197 Berlin, 92 21 88 66.

/
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden