Grüne für Zebrastreifen ohne Baumfällung am Siebenendenweg

Zehlendorf. Die Onkel-Tom-Straße soll nach dem Willen der Grünen an der Abzweigung Siebenendenweg einen Fußgängerüberweg erhalten. Allerdings solle dafür kein Baum gefällt werden, heißt es im Antrag der Fraktion.

Nach Ansicht der Grünen überqueren an dieser Stelle viele Kinder die Onkel-Tom-Straße, entweder auf dem Weg zur Schule oder zu den Sportanlagen. Die Einmündung des Siebenendenweges liegt nahe dem Ernst-Reuter-Sportfeld. Einen Straßenbaum für den Fußgängerüberweg will die Ökopartei nach Worten von Fraktionschef Uwe Köhne aber nicht opfern.

Einen solchen Vorschlag hatten die Grünen bereits vor einigen Jahren abgelehnt. "Damals wollten wir keine Baumfällung und heute auch nicht", sagt Köhne: Die Einrichtung eines Zebrastreifens war an dieser Problematik stets gescheitert. Nun "soll eine Stelle gefunden werden, die nicht zur Fällung eines Straßenbaumes führt."


Martinus Schmidt / mst
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.