Polizei bittet um Hinweise zu Überfall in der Wannseebahn

Zehlendorf. Ein 23-Jähriger ist am Neujahrsmorgen in der Wannseebahn Opfer eines Raubüberfalls geworden. Die vier Jugendlichen raubten dem Fahrgast sein Handy, mehr als 100 Euro Bargeld und Geldkarten.

Bei der Suche nach den offenbar aus dem Mittelmeerraum stammenden jungen Männern sowie einer dunkelhäutigen Jugendlichen in deren Begleitung bittet die Polizei um Mithilfe durch die Bevölkerung. Die Polizei sucht Zeugen, die weitere Angaben zum Hergang und zu den Tätern machen können. Insbesondere könnte der Taxifahrer, der drei der Täter bei ihrer Flucht transportierte, hilfreiche Hinweise geben.

Das Mädchen hatte gegen 5 Uhr in akzentfreiem Deutsch unter Androhung von Schlägen die Herausgabe der Wertgegenstände des 23-jährigen Bayern verlangt. Ein weiterer Täter drohte, ihn umzubringen, falls er kein Geld herausgebe.

Nach der Tat stieg das Quartett am Bahnhof Sundgauer Straße aus der S1. Drei von ihnen nahmen mit dem Taxi Reißaus. Wohin der vierte entkam, konnte das Opfer nicht sagen.

Sachdienliche Hinweise zur Tat oder zu Tätern nimmt die Kripo unter der 46 64 47 31 00 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. Informationen können auch der Bundespolizei unter 297 77 90 oder unter 0800 688 80 00 mitgeteilt werden.

Martinus Schmidt / mst
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.