Neue Heimat in Adlershof: Möbelhersteller zog von Schöneberg an die Ernst-Augustin-Straße

Der neue Firmensitz des Unternehmens System 180. (Foto: Ralf Drescher)
Berlin: System 180 |

Adlershof. Fast sieben Jahre stand die neue Fabrikhalle an der Ernst-Augustin-Straße leer. Jetzt gibt es einen neuen Nutzer.

Ursprünglich war die Halle 2008 für den Kulissen- und Messebauer Ideea errichtet worden. Nach Insolvenz des Auftraggebers stand die im Rohbau fertige Halle leer. Inzwischen zieht neues Leben ein. Die Firma System 180, die unter anderem Möbel, innovative Lagersysteme und maßgeschneiderte Lösungen für Museen produziert, hat mit dem Umzug begonnen. An der Kärntener Straße in Schöneberg gab es keine Erweiterungsmöglichkeiten mehr. „Made in Berlin ist für uns nicht nur ein Etikett für’s Marketing, sondern auch eine Herzensangelegenheit. Wir wollten den Firmensitz auf jeden Fall hier belassen“, sagt Geschäftsführer Andreeas Stadler.

Den neuen Firmensitz mit 7400 Quadratmetern Nutzfläche lässt sich das Unternehmen rund vier Millionen Euro kosten. Dafür haben dann auch Produktionsräume, Lager, die Versandabteilung und die Zentrale unter einem Dach Platz und Erweiterungen sind auch noch möglich. Der Umzug ist in vollem Gange, inzwischen wird bereits in Adlershof produziert. Bis Mitte November soll das gesamte Unternehmen an die Ernst-Augustin-Straße gezogen sein.

Bei System 180 sind 36 Mitarbeiter beschäftigt, außerdem befinden sich zwölf Lehrlinge dort in der Ausbildung. Das Unternehmen wurde um 1980 von dem Architekten und Ausstellungsmacher Jürg Steiner gegründet. Namensgeber des Unternehmens war das gleichnamige Baukastensystem aus Edelstahlrohren, mit dem Innenräume für Ausstellungen ebenso wie temporäre Fassaden – unter anderem für den Flughafen Tempelhof – realisiert wurden.

Ideea, der ursprüngliche Auftraggeber des Hallenbaus, war 1990 von ehemaligen Kulissenbauern des Deutschen Fernsehfunks gegründet worden. Nach über 15 Jahren am Markt in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten, stellte es 2008 den Geschäftsbetrieb ein. Auch die vom Unternehmen gegründete Arts and Stage Academy Adlershof als Bildungseinrichtung für Kulissen- und Messebau verschwand danach wieder vom Markt. RD
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.