Gedenkstätte für Film auf der Photokina ausgezeichnet

Berlin: Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen | Hohenschönhausen. Die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen hat den diesjährigen "Motion Picture Award" der Foto- und Videomesse Photokina in der Kategorie „360 Grad“ gewonnen. Der Film „See the signs: Wie die Stasi politische Gefangene behandelte“ entstand in Zusammenarbeit mit dem Videojournalisten Martin Heller vom Medien-Startup "IntoVR". Mit dem Film macht die Gedenkstätte einen virtuellen Rundgang durch das ehemalige zentrale Untersuchungsgefängnis der Staatssicherheit möglich. Per Maus-Bewegung oder Drehen des Tablets oder Smartphones können sich die Zuschauer während der Führung in den Zellen und Vernehmerzimmern umsehen. Mit einer entsprechenden Brille lässt sich der Film in 3D ansehen. In dem Video berichten die ehemaligen Häftlinge Edda Schönherz und Hans-Jochen Scheidler über ihre Hafterlebnisse in Hohenschönhausen. Die Photokina ist die weltweit bedeutendste Messe für Fotografie. Sie findet alle zwei Jahre in Köln statt. KT
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.