100 grüne Orte: Bezirksamt schreibt Wettbewerb aus

Sonnenblumen, Lavendel und Stockrosen – entdeckt in einem Vorgarten an der Dusekestraße in Pankow. (Foto: Schilp)

Pankow. Der Bezirk soll schöner werden: Deshalb schreibt das Umweltamt zum zehnten Mal einen Begrünungswettbewerb aus. Doch in diesem Jahr geht es nicht ausschließlich um das Pflanzenidyll direkt hinterm Haus.

Deshalb wurde das „100 Höfe“-Programm umbenannt in „100 grüne Orte“. Jetzt können sich zum ersten Mal alle Pankower bewerben, die Freiflächen bepflanzen und verschönern, die anderen zugutekommen. Diese Areale können an Kitas, Jugendklubs oder Mehrfamilienhäusern grenzen, in Grünanlagen liegen oder auf öffentlichem Straßenland. Die Begrünungsaktionen können mit bis zu 600 Euro vom Bezirksamt gefördert werden.

So soll einerseits bürgerschaftliches Engagement belohnt und andererseits ein Anreiz zur Nachahmung gegeben werden. „Begrünungen erzeugen nicht nur positive Wirkungen in sozialer, kultureller, ökologischer und klimatischer Hinsicht, sondern dienen im Allgemeinen der Gesundheit der Menschen“, sagt Umweltstadtrat Torsten Kühne (CDU). sus

Eine Teilnahme am Wettbewerb ist bis zum 23. September möglich. Die Unterlagen sind auf www.berlin.de/pankow abrufbar. Wer Fragen hat, kann sich per E-Mail an marina.hirschmueller@ba-pankow.de wenden.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.