Abiturienten stellen im Klinik-Foyer Bilder zum Thema Vergänglichkeit aus

Abiturienten zeigen im Foyer des Helios Klinikums ihre neuesten Kunstwerke. (Foto: Thomas Oberländer)
Berlin: Helios Klinikum |

Buch. Zu den Themen „Bedenk:Zeit“ und „Vergänglichkeit“ ist im Foyer des Helios Klinikums Buch eine neue Ausstellung zu sehen.

Präsentiert werden Bilder und Fotografien. Diese stammen von Abiturienten aus dem Leistungskurs Kunst des Robert-Havemann-Gymnasiums. Schulleiter Thomas Josiger freut sich über die Möglichkeit, die Werke der Abiturienten im Bucher Klinikum auszustellen. „So machen die Schüler eine wichtige Erfahrung außerhalb des Schule und werden motiviert, weiter an sich und ihrem Können zu arbeiten.“

„Diese Bilder passen sehr gut in das Foyer eines Krankenhauses“, meint Martina Edeler. Sie ist die Fachbereichsleiterin Kunst am Karower Gymnasium. „Geht es in dieser Ausstellung doch um das Werden und das Vergehen, um das Besondere und die zeitliche Begrenztheit des menschlichen Lebens. Darüber nachzudenken und das zu verstehen ist für Jugendliche sehr wichtig.“

Die 17-jährige Jessica Hein möchte nach dem Abitur Kunst studieren. Sie fand die gestellte Aufgabe am Anfang schwierig: „Wie kann man Vergänglichkeit in einem Bild darstellen? Erst beim intensiven Nachdenken haben wir gemerkt, wie auch wir die Vergänglichkeit ständig erleben.“ BW

Die Bilder im Foyer des Helios Klinikums in der Schwanebecker Chaussee 50 sind bis Anfang März täglich von 9 bis 20 Uhr zu sehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.