Alles zum Thema Fotografie

Beiträge zum Thema Fotografie

Kultur

Anmelden für Lange Nacht

Lichtenberg. Die 12. Lange Nacht der Bilder findet am 6. September in Galerien, Ateliers, Werkstätten und weiteren Kunstorten statt. Dabei können die Besucher die Vielfalt der Kunst- und Kulturszene entdecken. Künstler können sich noch bis zum 31. März anmelden. Koordinationsbüro ist GISELA – Freier Kunstraum Lichtenberg, Giselastraße 12, 10317 Berlin, erreichbar unter 51 65 60 04. Weitere Informationen sind auf der neuen Homepage www.langenachtderbilder.de zu finden. KT

  • Lichtenberg
  • 16.03.19
  • 63× gelesen
Kultur

Aufruf zum Fotofestival

Lichtenberg. Das Weitlingkiez Kollektiv lädt Fotografen ein, die Vielfältigkeit der Gegend im Bild festzuhalten. Die Fotografen sollen damit am „Weitlingkiez Fotofestival“ teilnehmen. An dem Wettbewerb können sich sowohl Hobbyknipser als auch professionelle Fotografen mit jeweils 10 Bildern beteiligen. Einsendeschluss ist am 30. April 2019. Eine Jury wählt die 10 besten Bilder aus. Diese werden dann auf Leinwand gedruckt und am 15. Juni während des Kiez-Festes auf dem Münsterlandplatz...

  • Lichtenberg
  • 09.03.19
  • 58× gelesen
Kultur
Das Foto von drei jungen Mädchen aus Marzahn hat der Fotograf Stefan Weger geschossen. Es ziert auch den Einband des Fotobandes „Fernwärme“.
2 Bilder

Ehrlich, ungeschminkt und echt
Ausstellung der Ostkreuzschule porträtiert Marzahn-Hellersdorf im Jubiläumsjahr

Die Kommunale Galerie Biesdorf zeigt eine Ausstellung von Studenten der Ostkreuzschule für Fotografie. Die Fotos vermitteln ein facettenreiches Bild von Marzahn-Hellersdorf. Der Titel der Ausstellung „Fernwärme“ greift die beiden wichtigsten Gründungsmythen des Bezirks auf. Da ist zum einen ist das Erlösende, was viele empfanden, die in den Neubaubezirk zogen. Nicht mehr in den Kohlenkeller müssen, warmes Wasser aus dem Hahn an der Wand. Zum anderen ist der Titel eine Anspielung auf die...

  • Biesdorf
  • 24.02.19
  • 124× gelesen
Kultur
Hoai Thu leitet den Club Asiaticus. In den Händen hält sie ein Foto von Aymi Tran Van Ggoc, das im Grand Canyon entstand.
3 Bilder

Zu Besuch im Westen Amerikas
Der Club Asiaticus zeigt Ausstellung mit Bildern von Aymi Tran Van Ggoc

Während bei uns das neue Jahr bereits einige Wochen alt ist, hat es in Ostasien gerade erst begonnen. Begrüßt wurde es, so wie es in Asien Tradition ist, mit dem Tet-Fest. Der Verein „Vinaphunu“ feierte gemeinsam mit Freunden und Unterstützern in seinem Club Asiaticus in der Schönfließer Straße 7. Mit diesem Fest wurde das „Jahr des Schweins“ eingeläutet, und traditionell eröffnet der Club Asiaticus zu diesem Fest auch eine neue Ausstellung. Diese führt die Besucher dieses Mal in den Westen...

  • Prenzlauer Berg
  • 23.02.19
  • 31× gelesen
Kultur

„Begegnung zweier Welten - Europäer in China in den 70 Jahren“
„Begegnung zweier Welten - Europäer in China in den 70 Jahren“ Vier Zeitzeugen berichten in einem Gespräch über ihre Erfahrungen im China der 70er Jahren

„Begegnung zweier Welten - Europäer in China in den 70 Jahren“ Jetzt ist China die Zukunft, eine selbstbewusste Weltmacht. Vor den politischen und Wirtschaftsreformen von 1979 war China aber eine komplett andere Welt. Die wenigen Austauschstudenten, die wenigen Reisenden mussten sich darin zurechtfinden. Es war wie eine Zeitreise, im rückständigen Hinterland fast bis ins Mittelalter. Vier Zeitzeugen berichten in einem Gespräch über ihre Erfahrungen im China der 70er Jahren: Vier Zeitzeugen...

  • 21.02.19
  • 86× gelesen
  •  1
Kultur
Debora Ruppert ist für ihre Arbeit viel auf den Straßen. Seit 2009 porträtiert sie Obdachlose. Zu einigen hält sie Kontakt.
5 Bilder

"Ein starkes Redebedürfnis"
Debora Ruppert fotografiert Obdachlose und stellt im Rathaus Tempelhof aus

Für Debora Ruppert (37) war Fotografie anfangs ein Hobby. Heute ist es ihr Beruf. Nach ihrem Umzug von Frankfurt am Main nach Berlin fotografierte sie zunächst Streetart. Seit 2009 porträtiert sie Obdachlose. Ihre Aufnahmen sind jetzt im Rathaus Tempelhof zu sehen. Wir haben mit ihr über das Projekt gesprochen. Warum fotografieren Sie Obdachlose? Debora Ruppert: Stars und Sternchen interessieren mich nicht. Ich fühle mich eher zu Menschen am Rand der Gesellschaft hingezogen und ich...

  • Tempelhof
  • 21.02.19
  • 82× gelesen
Kultur
Die Fotografin Nanna Heitmann setzte sich über ihre Bilderserie "Weg vom Fenster – Das Ende einer Ära" mit dem Schicksal der Kumpel auseinander und erhielt dafür den Nachwuchspreis der Fachjury.

"Weg vom Fenster"
Preisträger des Vonovia Awards zeigen ihr "Zuhause" in der Kommunalen Galerie

Wo fühlen wir uns zuhause? Gibt es eine Art Kurzzeit-Zuhause? Fragen, mit deren Antworten sich ausgezeichnete Fotografen anlässlich des Vonovia Awards für Fotografie künstlerisch auseinandergesetzt haben – zu sehen in der Ausstellung "Zuhause" in der Kommunalen Galerie. Mit völlig unterschiedlichen Ansätzen konfrontieren die Frauen und Männer hinter den Kameras den Betrachter mit Orten und Menschen verschiedener gesellschaftlicher Schichten. All das, was in den Ausstellungsräumen am...

  • Wilmersdorf
  • 14.02.19
  • 150× gelesen
Kultur

Fotos rund ums Zuhause

Wilmersdorf. Zum Vonovia Award für Fotografie 2018 läuft von Freitag 15. Februar, bis zum 21. April eine Ausstellung in der Kommunalen Galerie Berlin, Hohenzollerndamm, 176. Zu sehen sind die Werke, die eine Jury aus 4000 eingereichten Einzelbildern herausgesucht hat. 33 Fotografen haben sich auf unterschiedliche Weise dem Thema „Zuhause“ angenähert. Die Kommunale Galerie hat dienstags bis freitags von 10 bis 17 Uhr, mittwochs von 10 bis 19 Uhr und sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der...

  • Wilmersdorf
  • 13.02.19
  • 29× gelesen
Kultur

Die Perfidie der Stühle
Fotoserie von Ruth Stoltenberg über den Stasi-Knast

Stühle über Stühle auf den Fotos; sie sind das Objekt Nummer eins in Ruth Stoltenbergs Arbeiten über die Untersuchungshaftanstalt und das Haftkrankenhaus Hohenschönhausen. Die Serie ist jetzt in der bezirklichen Galerie „Haus am Kleistpark“ zu sehen. Ihr Blick ist persönlich. Ruth Stoltenberg geht mit ihrer Kamera immer ganz nahe heran an das, was sie im Bild festhalten will. Sie interessiert sich für Details, im Falle der Stühle im Stasi-Knast für die unterschiedlichen bunten Muster der...

  • Schöneberg
  • 05.02.19
  • 60× gelesen
Wirtschaft

Kamerabörse im Logenhaus

Wilmersdorf. Am Sonntag, 3. Februar, wird das Logenhaus, Emser Straße 12-13, wieder von 10 bis 17 Uhr zum Treffpunkt für Anwender und Liebhaber von Kameras aus Deutschland, Europa und Übersee. Das Angebotsspektrum der Kamerabörse reicht von antiken Exponaten über klassische Kleinbild-, Mittelformat-, Studio- und Spezialkameras bis zur digitalen Chipkameratechnik. Ferner sind optische Geräte nebst Zubehör und Fachliteratur für Anwender aus dem Amateur- und Profilager im Angebot. Der...

  • Wilmersdorf
  • 28.01.19
  • 12× gelesen
Kultur

Fröhliche Fotos von Familien

Prenzlauer Berg. „Glück kennt keine Behinderung“ ist der Titel einer neuen Fotoausstellung im Stadtteilzentrum am Teutoburger Platz, Fehrbelliner Straße 92. Zu sehen sind Bilder von Jenny Klestil. Sie fotografiert seit März 2015 Familien, die ein Kind mit Down-Syndrom haben. Menschen von klein bis groß, die 47 statt 46 Chromosomen in sich tragen, werden von der Fotografin einfühlsam, professionell und mit sehr viel Spaß in Szene gesetzt. Wer diese Bilder sieht, weiß warum Mitleid oder gar Angst...

  • Prenzlauer Berg
  • 27.01.19
  • 24× gelesen
Umwelt

Großkatzen fotografiert

Pankow. „Afrikanische Großkatzen“ heißt die Ausstellung, die bis zum 5. April im Foyer der Caritas-Klinik Maria Heimsuchung in der Breiten Straße 46/47 zu sehen ist. Margrit Schulz, Mitglied in der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen, zeigt eine Auswahl ihrer Bilder. „Auf unserem Planeten verringert sich die Anzahl der frei lebenden großen Katzen dramatisch“, sagt die Fotografin. „Der Mensch besetzt und verringert ihre Lebensräume, und selbst in den Nationalparks werden die geschützten Tiere...

  • Pankow
  • 25.01.19
  • 32× gelesen
Kultur

Alltag im Kriegsgebiet
Junger Fotograf berichtet über seine Erlebnisse in der Alten Apotheke

Der Bürgerverein Zukunftswerkstatt Heinersdorf startet mit einer neuen Veranstaltungsreihe ins Jahr. Unter dem Motto „Themenabend Heinersdorf“ stehen Vorträge zu unterschiedlichen Themen auf dem Programm. Zu einem ersten Themenabend „Alltag mit Granaten“ ist Marlon Roseberry-Bünck (Jahrgang 1993) zu Gast. Er bereist und dokumentiert seit 2014 als freiberuflicher Fotograf Kriegs- und Konfliktgebiete. Seine Reisen führten ihn unter anderem in den Osten der Ukraine. Darüber wird er in seinem...

  • Heinersdorf
  • 23.01.19
  • 20× gelesen
Kultur

Fotos vom Alltag in Berlin

Schöneberg. Lutz Matschke, Fotograf und Kursleiter an der Volkshochschule Tempelhof-Schöneberg, zeigt bis zum 27. Februar in der Galerie des Hauses der Volkshochschule, Barbarossaplatz 5, seine Fotoserie „Berlin Day by Day“ (Berlin Tag für Tag). Nach Matschkes Worten sind es kleine ironische Inszenierungen aus dem täglichen Leben, keine lange vorbereiteten Installationen, sondern Enthüllungen der alltäglichen Verhältnisse eines ganz normalen Haushalts, ironische Ready-Mades, die eine Verbindung...

  • Schöneberg
  • 17.01.19
  • 25× gelesen
Kultur

Die zweite Heimat

Schöneberg. Für sein Projekt „Die zweite Heimat“ reiste Peter Bialobrzeski von 2011 bis 2016 mit seiner Kamera durch Deutschland. Ihn interessierte die Frage, wie das Land aussieht, in dem er seit 50 Jahren lebt, wenn er es im Bild festhält; und wie die Gegenwart aussieht, wenn sie als Vergangenheit betrachtet wird. Das Ergebnis ist bis 31. März in der Galerie im Haus am Kleistpark, Grunewaldstraße 6-7, zu betrachten, dienstags bis sonntags 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Bialobrzeski,...

  • Schöneberg
  • 09.01.19
  • 41× gelesen
Kultur
Bilder von Alltäglichem oder Besonderem sind gefragt - wie die Liebesschlösser an der Buckower Dorfkirche.

Zuhause im Bezirk
Bürgerstiftung Neukölln ruft Kiezanwohner zum Fotowettbewerb auf

Die Bürgerstiftung ruft zu ihrem 13. Fotowettbewerb auf. Das Thema lautet „Zuhause in Neukölln“. Einsendeschluss ist am 14. Juni 2019. Jeder Teilnehmer kann bis zu drei Bilder einreichen – entweder als Querformat-Foto in der Größe 20 mal 30 Zentimeter oder als Datei (jpg oder tif) mit einer Auflösung von 300 dpi. Anzugeben sind Name und Adresse sowie Titel und Ortsangabe des selbstgemachten Fotos. Drei Geld- und drei Sachpreise warten auf die besten Fotografen. Die Auswahl trifft eine...

  • Neukölln
  • 29.12.18
  • 43× gelesen
Kultur

Schüler zeigen ihre Fotos

Oberschöneweide. Der Industriesalon Schöneweide, Reinbeckstraße 9, startet mit einer Fotoausstellung in das neue Jahr. Das Berliner Zentrum für Industriekultur bzi hatte einen Fotowettbewerb für Schüler initiiert. Die Ergebnisse werden vom 11. Januar bis 8. Februar gezeigt und prämiert. Das Publikum ist aufgefordert darüber abzustimmen, wer den Publikumspreis bekommt. Die öffentliche Preisverleihung findet am 19. Januar um 16 Uhr statt. Geöffnet ist Mittwoch bis Sonntag 14 bis 18 Uhr, Telefon...

  • Oberschöneweide
  • 24.12.18
  • 19× gelesen
Bildung
Christina Straße und Bruno Dorn leiten die Workshops in analoger Fotografie.
2 Bilder

Aus Kaffee und Vitamin C
Der Verein Lux veranstaltet Workshops in analoger Fotografie

Der Verein Lux 66 hat sich im digitalen Zeitalter bewusst der Analog-Fotografie verschrieben. In ihrem Fotolabor im Studentendorf Schlachtensee bieten die Mitglieder jetzt Workshops für alle an, die auch an dieser Technik interessiert sind. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Workshops sind so konzipiert, dass sie aufeinander aufbauen. Der erste beginnt am 12. Januar. Das Funktionsprinzip einer Kamera und die fotografische Aufnahme wird erläutert, die Zusammenhänge von Belichtung,...

  • Nikolassee
  • 21.12.18
  • 9× gelesen
Leute
Verwandlung pur: Phyllis Gomille als feine Lady im Zille-Berlin.
2 Bilder

Phyllis Gomille nimmt die Spandauer auf eine Zeitreise mit
Echte Grazien, feine Pinkel

Für die Besucher des „Spandauer Weihnachtstraum“ ist das Fotostudio von Phyllis Gomille ein echter Hot-Spot. Denn dort gibt es ganz spezielle Andenken – in Sepiafarben. Antike Kleider, Uniformen, Gentlemenlook und Seemannskostüm, dazwischen Hüte, Taschen, Sonnenschirme und Accessoires bis unters Dach: Das kleine Fotostudio von Phyllis Gomille ist ein Paradies für Nostalgie-Fans. Hier kann jeder in die Altberliner Welt von 1900 bis 1920 eintauchen, sich als feine Dame oder junges Mädchen...

  • Bezirk Spandau
  • 16.12.18
  • 46× gelesen
Soziales

Junge Menschen im Porträt

Lichtenberg. Wie sieht der Lebensalltag junger Menschen im Bezirk Lichtenberg aus? Antworten gibt die aktuelle Fotoausstellung im Ratssaal in der Möllendorffstraße 6. Fotografin Christiane Wieck hat Mädchen und Jungen aus dem Jugendclub NTC am Erieseering in Friedrichsfelde porträtiert. Zu sehen ist die Schau bis Anfang kommenden Jahres zu den Öffnungszeiten des Rathauses. bm

  • Lichtenberg
  • 14.12.18
  • 10× gelesen
Kultur
Die Fotokünstlerin Ina Lunkenheimer zeigt im Dachgeschoss eines alten Berliner Mietshauses eine Adventsausstellung mit Bildern und Collagen.

Poesie des Alltags
Neue Adventsausstellung in der Atelier-Galerie von Ina Lunkenheimer

Die Fotokünstlerin Ina Lunkenheimer präsentiert in ihrer Atelier-Galerie am dritten Advent eine neue Ausstellung. Unter dem Motto „Poesie des Alltags“ zeigt sie Fotos, unter anderem Makroaufnahmen und Collagen. Die Ausstellung ist am 16. Dezember von 15 bis 18 Uhr in der Niederstraße 2 zu besichtigen. In dieser Ausstellung ist außerdem eine Foto-Text-Show zu sehen, in der auch Gedichte und Musik von Ina Lunkenheimer zu lesen und zu hören sind. Die Künstlerin begab sich für diese Ausstellung...

  • Wilhelmsruh
  • 11.12.18
  • 25× gelesen
Kultur

Die Zimmer der Bürgermeister

Moabit. Noch bis Ende Januar zeigt das Mitte Museum im historischen Bürgermeisterbüro im Rathaus Tiergarten, Mathilde-Jacob-Platz, die Ausstellung „Jörg Winde. Bürgermeisterzimmer in Deutschland“. Die Schau in der Art einer Installation zeigt eine Auswahl von Windes Aufnahmen, die der Fotograf in dem gleichnamigen Band, erschienen im Kerber Verlag Berlin, veröffentlicht hat. Wie Sigrid Schulze vom Mitte Museum erläutert, sei die Ausstellung ein Beitrag des Museums zum Europäischen Monat der...

  • Moabit
  • 11.12.18
  • 25× gelesen
Kultur

Ausstellung in der Achtzig-Galerie

Prenzlauer Berg. In der Achtzig-Galerie ist eine neue Ausstellung zu sehen. Bis zum 21. Dezember zeigt Galeristin Diana Achtzig die Schau „Fotografie und Malerei in der modernen Zeit“. In dieser Gruppenausstellung sind unter anderem Arbeiten von Van De Amoste, Heike Huismann, Emilia Blauzweig, Kathleen van Sterge, Ashley Grik, Per Cbelli und Diana Achtzig selbst zu sehen. Gezeigt werden Porträts, Gemälde und Acrylbilder auf Leinwand, Aquarelle, Zeichnungen, Papierarbeiten, Fotografien und...

  • Prenzlauer Berg
  • 09.12.18
  • 43× gelesen
  •  1
Soziales
Bezhad Dusti macht eine Ausbildung als KFZ-Mechatroniker.
3 Bilder

Aus Erfolgsgeschichten lernen
Ausstellung im Rathaus soll zur Integration motivieren

Mit der Foto-Ausstellung „Integration durch Arbeit – aus Erfolgsgeschichten lernen“ im Rathaus Köpenick präsentiert der Verein „Türöffner“ Beispiele gelungener Integration von Geflüchteten im Bezirk. Seit 2016 setzt er sich für die Vermittlung von Praktika und Jobs ein. Über 100 Praktika konnten seit Gründung des Vereins bereits vergeben werden, 45 davon führten zu festen Jobs für Geflüchtete. Solche Erfolgsgeschichten sind es, die nun ab dem 5. Dezember im Rathaus Köpenick in einer...

  • Köpenick
  • 30.11.18
  • 65× gelesen