SPD ruft zur Kundgebung zum 70. Jahrestag der Befreiung auf

Buch. Die SPD Pankow lädt am 8. Mai zu einer Gedenkveranstaltung zum 70. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus ein. Dazu sind Bucher Bürger um 16 Uhr zunächst am S-Bahnhof Buch willkommen.

Danach findet um 17 Uhr eine Gedenkkundgebung am sowjetischen Ehrenmal an der Wiltbergstraße statt. Die Veranstaltung wird durch den "HardCHORella", den Chor der Kurt-Tucholsky-Oberschule, musikalisch begleitet. Auch Buch wurde am 8. Mai von der Roten Armee befreit. "Wir verneigen uns vor den über 13 Millionen sowjetischen Soldaten aus Russland, Weißrussland, der Ukraine, Kaukasien und Mittelasien, die für die Befreiung von der Terrorherrschaft der Nazis ihr Leben verloren", heißt es im Aufruf der SPD. Der 8. Mai sei Ansporn, für lebendige Demokratie und ein respektvolles Miteinander einzutreten.

Der 8. Mai dürfe niemals als ein Festakt aus Pflichtgefühl angesehen werden. "Vielmehr müssen wir uns immer wieder aufs Neue dem Geschehen stellen und der Verantwortung, die wir heute tragen, bewusst werden", heißt es weiter im Aufruf. "Für uns heißt das, den Neonazis, die auch in unserem Ortsteil ihr Unwesen treiben, entgegenzutreten. Für uns heißt das weiter, für ein solidarisches Miteinander aller Menschen unabhängig von Nationalität, Hautfarbe, Glauben und sozialem Status einzutreten."


Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.