Berufs- und Ausbildungsmesse in der Gropiusstadt

Berlin: Degowo-Stadion |

Gropiusstadt. Unter dem Titel "Boxen meets Football" treffen sich am 25. April von 9.30 bis 21 Uhr zum ersten Mal Jugendliche und junge Erwachsene zu einer ungewöhnlichen Veranstaltung: Neben Sport geht es um viele Ausbildungsberufe.

Ort des Geschehens ist das Degowo-Stadion in der Lipschitzallee 29. Einen ganz Tag lang stellen sich Unternehmen vor und werben um Mitarbeiter und Auszubildende. Mit dabei sind die Polizei, die Feuerwehr, die Bundeswehr, die Berliner Bank sowie zahlreiche Handwerksbetriebe. "Wir haben viele interessante Unternehmen für diese einzigartige Berufs- und Ausbildungsmesse gewinnen können und bieten dazu noch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm", sagt Anne Jungmann, die das Event mit ihrer Agentur in Kooperation mit den Neuköllner Sportfreunden veranstaltet.

Zu den sportlichen Glanzpunkten des Tages gehört das Saison-Auftaktspiel der Berlin Bears gegen die Spandau Bulldogs. Die Gäste können sich auch selbst an einer Kletterwand und auf einer Hüpfburg betätigen. Auf der Bühne wird ein Showprogramm geboten mit Hip-Hop-Musik der Black Prez, Tänzen der Jugendtanzakademie "Flying Steps" sowie Tänzern aus der Berliner Hip-Hop- und R&B-Szene.

Jugendstadtrat Falko Liecke (CDU) begrüßt die Idee dieser sportlichen Messe, denn er möchte die Jugendlichen aus dem Bezirk gern näher an die Unternehmen heranführen. Liecke: "Gleichzeitig können sie sich über Boxen und American Football informieren, die sich in Neukölln einer immer größeren Beliebtheit erfreuen. Ich möchte den Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine Basis für eine Zukunft aufzeigen - und das Ganze in einer lockeren Atmosphäre."

Sollte die Veranstaltung ein Erfolg sein, werden weitere folgen. Das Programm läuft von 9.30 bis 21 Uhr.

Weitere Infos gibt es unter 0171 689 62 68.

Sylvia Baumeister / SB
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.